Close
Brillux Logo

 
 

Sockeldämmung

Wärmebrücken ade mit dem WDVS Sockelabschlussprofil 3815

Wenn alle das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Richtige: Oft werden Sockelprofile aus Aluminium als unterer Abschluss eines WDV-Systems eingesetzt. Dies ist jedoch kritisch zu betrachten, schließlich ist bekannt, dass derartige Profile bei einer zurückspringenden Sockeldämmung eine nicht unerhebliche Wärmebrücke darstellen.

Video Sockelausbildung im WDVS



Video Wärmebrückenfreier Sockelabschluss



Das leicht und schnell zu verarbeitende WDVS Sockelabschlussprofil 3815 aus schlagresistentem Kunststoff mit Abtropfkante macht Schluss damit.

Horizontal ausgerichtetes Aufkleben der Qju Fixierungswinkel im Abstand von ca. 50 cm (2 je Dämmplatte)
Schritt 1: Horizontal ausgerichtetes Aufkleben der Qju Fixierungswinkel im Abstand von ca. 50 cm (2 je Dämmplatte)
Nach Klebeauftrag Anstellen der Qju Dämmplatten, fluchtgerechte Ausrichtung und unterseitige Fixierung mit Fixierungsnägeln.
Schritt 2: Nach Klebeauftrag Anstellen der Qju Dämmplatten, fluchtgerechte Ausrichtung und unterseitige Fixierung mit Fixierungsnägeln.
Qju Dämmplatten ins Lot stellen und oberseitig mit Qju Fixierungswinkeln inkl. Nägel fixieren.
Schritt 3: Qju Dämmplatten ins Lot stellen und oberseitig mit Qju Fixierungswinkeln inkl. Nägel fixieren.
Einschlitzen der unteren Dämmplattenreihe mit dem speziellen Nutfräser 3815.0001, Frässtaub entfernen.
Schritt 4: Einschlitzen der unteren Dämmplattenreihe mit dem speziellen Nutfräser 3815.0001, Frässtaub entfernen.
Aufstecken des WDVS Sockelabschlussprofils 3815 inkl. Eck- und Steckverbinder.
Schritt 5: Aufstecken des WDVS Sockelabschlussprofils 3815 inkl. Eck- und Steckverbinder.
Gewebefahne einarmieren und anschließende Flächenarmierung.
Schritt 6: Gewebefahne einarmieren und anschließende Flächenarmierung.
 
Verklebung der Sockeldämmplatten inkl. WDVS Dichtband.
Schritt 7: Verklebung der Sockeldämmplatten inkl. WDVS Dichtband.
Ausführung der Sockelarmierung und Oberputzbeschichtungen, fertig!
Schritt 8: Ausführung der Sockelarmierung und Oberputzbeschichtungen, fertig!
Wärmebrücke ade! Das WDVS Sockelabschlussprofil 3815 (Art.-Nr.: 8826.9636.0009)

Wärmebrücke ade!

Das WDVS Sockelabschlussprofil 3815

Web-Version  PDF-Version

Brillux Detailzeichnungen

Detailzeichnungen zu Sockel- und Perimeterdämmungen finden Sie in der Rubrik Service.

Brillux Leistungsbeschreibungen

Leistungsbeschreibungen zu allen Brillux WDV-Systemen finden Sie in der Rubrik Service.

Brillux KompaktKurse zum Thema

Orte und Termine der Brillux KompaktKurse zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik Service.

Temperaturverteilung ohne und mit WDVS Sockelabschlussprofil 3815

Deutlicher Einfluss eines Sockelprofils aus Metall auf die Temperaturverteilung
Deutlicher Einfluss eines Sockelprofils aus Metall auf die Temperaturverteilung
"Ungestörte" Temperaturverteilung mit dem WDVS Sockelabschlussprofil 3815
"Ungestörte" Temperaturverteilung mit dem WDVS Sockelabschlussprofil 3815
Spezielle Steck- und Eckverbinder sorgen für eine gute Verbindung untereinander und gewährleisten eine saubere Ausbildung der Außeneckbereiche.
Spezielle Steck- und Eckverbinder sorgen für eine gute Verbindung untereinander und eine saubere Ausbildung der Außeneckbereiche.