Nach oben scrollen

Fachbegriffe

Bauteilverfahren gemäß EnEV

Hierbei handelt es sich um ein Nachweißverfahren gemäß EnEV bei dem der U-Wert des jeweiligen betroffenen Bauteils (z. B. Außenwand, oberste Geschossdecke oder Kellerdecke) die an unbeheizte Räume oder das Erdreich angrenzen, einen Grenzwert nicht überschreiten dürfen. Dieses Nachweisverfahren wird in der Regel bei bestehenden Gebäuden, bei kleinen Neu- bzw. Anbauten (bis maximal 50 m²) angewendet.



Zurück zur Liste