Nach oben scrollen

Einfamilienhaus, Brislach

Dunkles Bordeaux auf WDVS.

Bautafel

Standort Hohle Gasse 1, 4225 Brislach, Schweiz

Bauherr Frau Ruppen Hügli, Brislach

Ausführung Bautherm AG, Münchenstein

  • <p>Die Fassade des Einfamilienhauses in Brislach wurde mit dem WDV-System Qju gedämmt.</p>

    Die Fassade des Einfamilienhauses in Brislach wurde mit dem WDV-System Qju gedämmt.

  • <p>Wunschfarbton: dunkles Bordeaux. Brillux SolReflex reduziert mit speziellen, infrarotreflektierenden Farbton­rezepturen das „Aufheizen&quot; der wärmegedämmten Oberflächen.</p>

    Wunschfarbton: dunkles Bordeaux. Brillux SolReflex reduziert mit speziellen, infrarotreflektierenden Farbton­rezepturen das „Aufheizen" der wärmegedämmten Oberflächen.

  • <p>Besonderes Highlight: Der gewünschte intensive Bordeaux-Farbton und die aus Holz gestalteten Fassadenelemente machen das Haus unverwechselbar.</p>

    Besonderes Highlight: Der gewünschte intensive Bordeaux-Farbton und die aus Holz gestalteten Fassadenelemente machen das Haus unverwechselbar.

  • <p>Die Farbrezepturen mit TSR-Formel sorgen bei dunklen Farbtönen auf WDVS für niedrigere Oberflächen­temperaturen, sodass Risse im Putz oder Verformungen von Dämmplatten verhindert werden.</p>

    Die Farbrezepturen mit TSR-Formel sorgen bei dunklen Farbtönen auf WDVS für niedrigere Oberflächen­temperaturen, sodass Risse im Putz oder Verformungen von Dämmplatten verhindert werden.

  • <p>Eine Fassade die aufgrund ihres intensiven Bordeaux-Farbtons ins Auge sticht.</p>

    Eine Fassade die aufgrund ihres intensiven Bordeaux-Farbtons ins Auge sticht.

  • <p>Die aus Holz gestalteten Fassadenelemente setzen auf den ansonsten verputzten Fassadenflächen starke Akzente.</p>

    Die aus Holz gestalteten Fassadenelemente setzen auf den ansonsten verputzten Fassadenflächen starke Akzente.

Klare Kubatur und große Fensterflächen – das von einer Architektin in Brislach entworfene Wohnhaus besticht durch seine klare Linienführung und eine spannende Materialität. Die aus Holz gestalteten Fassadenelemente setzen auf den ansonsten verputzten Fassadenflächen starke Akzente. Besonderes Highlight sollte der für das Haus gewünschte intensive Bordeaux-Farbton werden. Doch wie kann ein solch dunkler Farbton mit einem Hellbezugswert unter 30 auf einer wärmegedämmten Fassade realisiert werden?

 

Dank des von Brillux entwickelten SolReflex-Systems mit Farbrezepturen mit TSR-Formel wurde der Farbwunsch möglich. Das hohe solare Reflexions­verhalten dieser Produkte im SolReflex-System ermöglicht den Einsatz von Farbtönen ohne Ein­schränkung des Hellbezugswerts. Die Aufheizung der gedämmten Fassadenoberflächen wird drastisch reduziert. Bei gleichem Farbton liegt die Oberflächentemperatur gegenüber konventionellen Tönungen um bis zu 25 Grad Celsius niedriger und damit außerhalb des kritischen Bereichs von mehr als +70 Grad Celsius. Selbst bei intensiven, sehr dunklen SolReflex-Farbtönen mit einem Hellbezugswert unter 30 erwärmt sich die Fassade maximal auf 60 bis 65 Grad Celsius. Zugleich sorgen die niedrigeren Oberflächentemperaturen für einen geringeren Wärmeeintrag in den Dämmstoff, was den sommerlichen Wärmeschutz durch das WDVS begünstigt. Wie der Bordeaux-Farbton für das Einfamilienhaus in Brislach beweist, ist der Gestaltungs­spielraum bei Rottönen nicht länger auf pastellige Farbtöne begrenzt. Insbesondere dunklere, intensive Rottöne bleiben mit den Fassadenfarben mit TSR-Formel im SolReflex-System dank der besonders guten Farbtonerhaltung lange strahlend schön.

Verwendete Produkte