Nach oben scrollen

Ernst-Moritz-Arndt-Str., Bottrop


Von der Bergarbeiter-Wohnanlage zum generationenfreundlichen Quartier.

Bautafel

Standort Ernst-Moritz-Arndt-Str. 55, Bottrop

Bauherr Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop mbH, Bottrop

Planung Streizig + Klump, Bottrop

Farbentwurf Brillux Farbstudio Ruhrgebiet

Ausführung Malerbetrieb Rütten, Bottrop

  • <p>Der Farbentwurf vom Brillux Farbstudio Ruhrgebiet setzte auf eine dezente und elegante Farbgestaltung.</p>

    Der Farbentwurf vom Brillux Farbstudio Ruhrgebiet setzte auf eine dezente und elegante Farbgestaltung.

  • <p>Das Ergebnis ist ein optisch attraktiv aussehender Wohnkomplex.</p>

    Das Ergebnis ist ein optisch attraktiv aussehender Wohnkomplex.

  • <p>Im Eingangsbereich erfolgt ein Farbspiel aus weißen, grauen und hellbraunen Farbtönen.</p>

    Im Eingangsbereich erfolgt ein Farbspiel aus weißen, grauen und hellbraunen Farbtönen.

  • <p>Ein Blick auf eines der insgesamt sechs neu gestalteten Wohnhäuser.</p>

    Ein Blick auf eines der insgesamt sechs neu gestalteten Wohnhäuser.

  • <p>&nbsp;Der Blick auf die Fassade zeigt eine attraktive und moderne Optik.</p>

     Der Blick auf die Fassade zeigt eine attraktive und moderne Optik.

  • <p>&nbsp;Die Wohngebäude können sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.</p>

     Die Wohngebäude können sich aus jedem Blickwinkel sehen lassen.

  • <p>&nbsp;Ein Blick in den Innenhof des Wohngeländes. </p>

     Ein Blick in den Innenhof des Wohngeländes.

  • <p>&nbsp;Die neue Wohnsiedlung macht nun einen eleganten und seriösen Eindruck.</p>

     Die neue Wohnsiedlung macht nun einen eleganten und seriösen Eindruck.

  • <p>Ein detaillierter Blick auf die Fassade bescheinigt einen modernen, zeitgemäßen Stil.</p>

    Ein detaillierter Blick auf die Fassade bescheinigt einen modernen, zeitgemäßen Stil.

  • <p>&nbsp;In der neuen Wohnanlage fühlen sich die Bewohner wohl. </p>

     In der neuen Wohnanlage fühlen sich die Bewohner wohl.

  • <p>Herausstechend sind hierbei die jeweiligen Eingangsbereiche der Wohngebäude mit ihren markanten Gestaltungen.</p>

    Herausstechend sind hierbei die jeweiligen Eingangsbereiche der Wohngebäude mit ihren markanten Gestaltungen.

In vier Bauabschnitten erneuerte die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop mbH ihren Wohnungsbestand im Norden von Bottrop. Sechs Gebäude des Altbe­standes wurden abgerissen und durch moderne, dreigeschossige Mehrfamilien­häuser mit zeitgemäß geschnittenen Wohnungen und Balkonen ersetzt. Durch eine reizvolle, lebendige Farbgestaltung wird die moderne Architektur wirkungsvoll in Szene gesetzt, was dem gesamten Quartier ein völlig neues, attraktives Gesicht verleiht. In allen Pha­sen des Projektes stand Brillux dem vom Bauherrn mit Planung und Realisierung beauf­tragten Architekturbüro mit maßgeschneidertem Rundum-Service zur Seite – ange­fangen bei der Erstellung der Leistungsverzeichnisse über die genaue Ausarbeitung des Farbgestaltungskonzeptes, die Entwicklung von Detaillösungen im Bereich der Fassadendämmung bis hin zur stetigen Begleitung auf der Baustelle.

Ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) sorgt nicht nur für eine optimale Wärmedämmung, es bedeutet auch einen perfekten Langzeitschutz für die Fassade. Die Schlussbeschichtung eines WDV-Systems eröffnet zudem vielfältige Möglichkeiten zur attraktiven Fassadengestaltung. Die Neubauten in der Bottroper Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Tourcoingstraße und Börenstraße erhielten mit Mineral-Leichtputz 3622 in Kratzputzstruktur zunächst eine dekorative wetterbeständige Schlussbeschichtung. Durch die abschließende Beschichtung mit Silikat-Finish 1811 erhielten die Fassaden ihre im Farbgestaltungskonzept festgelegten Farbtöne. Die 2 cm vorspringenden Fensterfelder wurden im Kantenbereich leicht angeschrägt und mit einem Glattputz verputzt, um die Bildung von Staunässe zu verhindern – mit dieser technischen Lösung konnte der Gestaltungwunsch des Architekten umgesetzt werden.

Verwendete Produkte