Nach oben scrollen

Nachwuchskampagne begeistert Schüler für das Malerhandwerk Roadshow im Brillux Show-Truck

Der Beruf des Malers und Lackierers ist einer der vielfältigsten und kreativsten Berufe des Handwerks und bietet zahlreiche Perspektiven und Karrierechancen. Und doch klagen viele Betriebe über unbesetzte Ausbildungsplätze. Unter dem Motto "Deine Zukunft ist bunt" nimmt sich Brillux gemeinsam mit den Betrieben und Innungen der Nachwuchssuche an und begeistert bereits seit Mai 2015 mit vielfältigen Aktionen, die Jugendliche für das Malerhandwerk begeistern und dessen Gesamt-Image verbessern sollen. Ein besonderes Highlight kommt seit diesem Sommer zum Einsatz: Mit dem Brillux Show-Truck geht die Nachwuchskampagne bundesweit auf Tour und macht Halt in vielen deutschen Städten. 

KontaktPresse- und Öffentlichkeitsarbeit

  +49 251 7188-223
+49 251 7188-54380
presse@brillux.de

Seit Juni 2016 ist es bunt auf Deutschlands Straßen: Die von Brillux initiierte Nachwuchskampagne geht unter dem Motto "Deine Zukunft ist bunt" auf große Deutschland-Tour und begeistert Schülerinnen und Schüler mit einem spektakulären Show-Truck. Das 20 Meter lange und 36 Tonnen schwere Gefährt unterstützt das Malerhandwerk auf Karrieremessen, Handwerkertagen und Schulevents bei der Nachwuchsgewinnung und präsentiert eindrucksvoll und authentisch die vielfältigen Facetten des Malerberufs. Mit im Boot sind die Malerinnungen und Betriebe, die den Brillux Show-Truck für diese Veranstaltungen anfordern können.

Malernachwuchs auf Tour

So wie Maler und Lackierer einen Raum vom Boden bis zu der Decke gestalten und ihm handwerklich geschickt zu neuem Glanz verhelfen, so ist auch der Show-Truck aufgebaut wie eine Maler-WG, in der die Auszubildenden des Malerhandwerks sich selbst verwirklicht haben. Das Innere des Trucks verströmt eine Wohlfühlatmosphäre und lädt zum Staunen, Erkunden und Verweilen ein. Der Raum ist ansprechend und kreativ gestaltet, spricht die junge Zielgruppe an und zeigt anhand vielfältiger Stationen, wie Maler in ihrem Beruf aufgehen und wie vielfältig und chancenreich der Beruf ist. Zentraler Bestandteil des Trucks ist eine einladende Couch-Ecke mit TV-Wand, an der drei Image-Clips zu den einzelnen Fachrichtungen des Malerhandwerks laufen. Interaktive Video-Interviews von echten Auszubildenden, iPads mit Selbsttest, digitale Farbgestaltung mit dem Farbdesigner, das Modul "Farbe mit allen Sinnen erleben" und weitere multimediale Exponate lassen die Schülerinnen und Schüler das Motto "Deine Zukunft ist bunt" hautnah erleben und sorgen dafür, dass der Truck bei der jungen Zielgruppe große Begeisterung auslöst. 

Farbe mit allen Sinnen erleben: Raum-Design Musterwand

Wie schmeckt Rot? Wie fühlt sich Gelb an? Welche Materialien stehen zur Gestaltung von Wand, Decke und Boden zur Verfügung? Und welchen Einfluss hat die Beleuchtung auf die Wirkung von Farben und Materialien im Raum? Die Raum-Design Musterwand ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, sich dem Thema Farbe und Raumgestaltung auf spielerische Art und Weise zu nähern. Original-Musterplatten zum Anfassen und miteinander kombinieren vermitteln einen ersten Eindruck von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Kreativtechniken.

Unterhaltsam: Image-Clips für das Malerhandwerk

Im Zentrum des Trucks lädt eine Couch mit Blick auf eine TV-Wand dazu ein, gemütlich durch drei Image-Videos zum Malerhandwerk zu zappen. Die drei Filme zeigen drei unterschiedliche Protagonisten und ihre unterschiedlichen Karrierewege im Malerhandwerk und machen Lust, mehr über die Ausbildung im Malerhandwerk zu erfahren. Ab Herbst sollen die Clips ins Kino kommen und bundesweit für den Nachwuchs im Malerhandwerk werben.

Authentisch: Interaktive Video-Interviews mit echten Auszubildenden

In kurzen Video-Clips erklären sechs Auszubildende, was sie an ihrem Beruf schätzen und warum sie sich dafür entschieden haben. Azubi Uli etwa, der zunächst eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellter gemacht hat. Den ganzen Tag auf einem Bürostuhl zu verbringen, hat ihn nicht glücklich gemacht, jetzt hat er als Maler und Lackierer viel Freude an der Arbeit und möchte nach der Ausbildung "den Meister machen". Oder Sophia, die nicht den ganzen Tag im Büro verbringen möchte: "Ich bin kreativ. Ich will etwas mit meinen Händen tun." Auch der 16-jährige Korbinian wollte schon immer ins Handwerk. Er hat Freude daran zu sehen, was er gemacht und geleistet hat. Von seinem ersten Gehalt ging er mit seiner Freundin schick essen. Die Video-Wand im Show-Truck ist mit Kopfhörern ausgestattet und interaktiv aufgebaut, sodass man die einzelnen Interviews per Berührung des Touchscreens auswählen kann.

Praxisnah: Werkstatt mit Farbdesigner

Farbgestaltung, Farbplanung und Farbmischtechnologie – in der Show-Truck-Werkstatt können Arbeitsmittel wie der Brillux Farbdesigner oder Pablo Digital mit Bluetooth in der praktischen Anwendung von den Jugendlichen selbst entdeckt werden. Das vermittelt einen realistischen Einblick davon, wie Farbkonzepte entstehen und wie einfach und sicher die Farbgestaltung mit den Brillux Arbeitsmitteln ist. Bestes Beispiel ist der Brillux Farbdesigner, ein Online-Gestaltungsprogramm, mit dem sich Fassaden und Innenräume am Bildschirm farbig gestalten lassen. 

Bunt: Die Zukunftschancen als Maler

Der Malerberuf ist etwas für Macher mit großen Zielsetzungen, denn nach der Ausbildung kann man seinen Meister machen, einen eigenen Betrieb gründen oder sich qualifizieren und spezialisieren. Maler werden immer gebraucht – das macht diesen Beruf zukunftssicher, ein Aspekt der für viele junge Menschen ebenfalls eine große Rolle spielt. Auf der Website von "Deine Zukunft ist bunt" erhalten Schülerinnen und Schüler nicht nur viel Wissenswertes zum Malerberuf, hier gibt es auch ein im Malerhandwerk bislang einmaliges Karriereportal mit Praktikums- und Ausbildungsbörse, auf dem Betriebe ihre Stellenangebote listen und Schulabgänger oder Studienabbrecher Ausbildungs- und Praktikumsstellen suchen können.

Aktuelles

Aktuelles

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Hier finden Sie Produktneuheiten, Trends und aktuelle Informationen.

..mehr