Brillux Logo
 

Schließen
 

 
 
Fotokatalyse

Fotokatalyse

Für besonders verschmutzungsresistente Anstriche

Viele Fassaden, gerade im industriellen Umfeld oder in verkehrsbelasteten städtischen Bereichen, neigen zur frühzeitigen Vergrauung und Verschmutzung.

Um dem entgegenzuwirken, wurden Produkte entwickelt, die eine fotokatalytische Wirkung aufweisen. Diese bauen organische Substanzen wie Staub- und Rußpartikel chemisch ab und lassen Fassaden länger frisch aussehen.

Was versteht man unter Fotokatalyse?

Unter dem Einfluss von Sonnenlicht setzt das in der Farbe enthaltene Pigment Titandioxid Elektronen frei. Diese elektrisch negativ geladenen Teilchen kurbeln die Reduktion und Oxidation der organischen Ablagerungen auf der Oberfläche der Beschichtung an – die Schmutzpartikel zerfallen.

Ganz ähnlich funktioniert übrigens der Katalysator in Ihrem Auto. Er zersetzt giftige Abgase in unschädliche Endprodukte. Und genau wie beim Autokat läuft auch auf der mit Evocryl 200 oder Betonacryl OS 859  beschichteten Fassade der Umsetzungsprozess immer wieder von Neuem ab – ohne in seiner Wirkungsweise nachzulassen.

  • An der Oberfläche werden durch UV-Einstrahlung negativ geladene Elektronen im fotoaktiven Titandioxid freigesetzt.

    An der Oberfläche werden durch UV-Einstrahlung negativ geladene Elektronen im fotoaktiven Titandioxid freigesetzt.

  • In der Luft befindliche Sauerstoffmoleküle nehmen negative Elektronen auf.

  • egativ geladener Sauerstoff trifft auf in der Luft befindliche Wassermoleküle.

    Negativ geladener Sauerstoff trifft auf in der Luft befindliche Wassermoleküle.

  • Daraus entstehen H2O2 und O = Wasserstoffperoxid und Sauerstoff.

    Daraus entstehen H2O2 und O = Wasserstoffperoxid und Sauerstoff.

  • Organische Ablagerungen an der Oberfläche werden durch das entstandene Wasserstoffperoxid oxidiert und damit zersetzt.

    Organische Ablagerungen an der Oberfläche werden durch das entstandene Wasserstoffperoxid oxidiert und damit zersetzt. 

 

Gute Aussichten für dauerhaft schöne Fassaden – dank Reinacrylat und Fotokatalyse mit Evocryl 200!

Konsequenter Fassadenschutz bewahrt mehr als die Attraktivität des Immobilienbestands. Denn die Hausfassade hat eine Vielzahl von Funktionen, die weit über das bloße Repräsentieren hinausgehen: Schutz der Bausubstanz vor Wind, Wetter und Umwelteinflüssen sowie Stabilisierung des Gebäudes.

Mit der Brillux Evocryl 200 werden all diese Anforderungen nicht nur erfüllt, sondern gar übertroffen, und das dank des hochwertigen, unempfindlichen Reinacrylat-Bindemittels und der eingebauten Fotokatalyse.

Durch den Einsatz des 100%igen Reinacrylat-Bindemittels hat Evocryl 200 ideale Haftungseigenschafen, bietet eine hohe Schutzfunktion gegen aggressive Luftschadstoffe, erzeugt schlagregendichte und Wasser abweisende Oberflächen und sorgt dafür, dass kein Schmutz an der Fassade kleben bleibt.

Neben dem Bindemittel sorgt die Fotokatalyse für dauerhaft schöne Fassaden. Die fotokatalytisch wirksamen Bestandteile werden unter Einwirkung von Sonnenlicht aktiviert. Dadurch werden negativ geladene Elektronen an der Beschichtungsoberfläche freigesetzt, die von Sauerstoffmolekülen (O2) aufgenommen werden. Treffen diese nun auf Wassermoleküle (H2O) in der Luft, reagieren diese miteinander – es entsteht u. a. Wasserstoffperoxid (H2O2), was in der Lage ist, feinste organische Partikel, z. B. Staub und Ruß, an der Oberfläche chemisch abzubauen.

Dieser Prozess läuft immer wieder von Neuem ab – ohne in seiner Wirkungsweise nachzulassen. Das Ergebnis: eine dauerhaft schöne Fassade.