Nach oben scrollen

Eisenbahnstraße, Berlin

Eine Fassade wurde wiedererweckt.

Bautafel

Standort Eisenbahnstraße 36a, Berlin

Bauherr Daniel Schlegel, Berlin

Planung Welter + Welter Architekten BDA, Berlin

Ausführung DHS Bauconsulting GmbH, Berlin

  • <p>Das Gebäude wurde sowohl im Grundriss als auch energetisch saniert.</p>

    Das Gebäude wurde sowohl im Grundriss als auch energetisch saniert.

  • <p>Die freundliche Fassade sticht aus der tristen Straßenzeile heraus.</p>

    Die freundliche Fassade sticht aus der tristen Straßenzeile heraus.

  • <p>Die Umsetzung des Gestaltungskonzeptes ergibt ein schlüssiges Gesamtbild und erfolgte mit viel Liebe zum Detail.</p>

    Die Umsetzung des Gestaltungskonzeptes ergibt ein schlüssiges Gesamtbild und erfolgte mit viel Liebe zum Detail.

  • <p>Das zurückspringende Treppenhaus erstrahlt in einem Weißton mit einer feineren Putzstruktur als die übrige Fassade.</p>

    Das zurückspringende Treppenhaus erstrahlt in einem Weißton mit einer feineren Putzstruktur als die übrige Fassade.

  • <p>Die beiden Fenster rechts neben dem Treppenhaus werden durch einen Farbstreifen zu einer Einheit.</p>

    Die beiden Fenster rechts neben dem Treppenhaus werden durch einen Farbstreifen zu einer Einheit.

  • <p>Die Balkone wurden saniert und an das Farbkonzept angepasst.</p>

    Die Balkone wurden saniert und an das Farbkonzept angepasst.

  • <p>Der optische Eindruck wird durch die Abschrägung des WDVS deutlich verstärkt.</p>

    Der optische Eindruck wird durch die Abschrägung des WDVS deutlich verstärkt.

  • <p>Links neben dem Treppenhaus wurden die kleinen Fenster optisch durch ein Farbelement vergrößert.</p>

    Links neben dem Treppenhaus wurden die kleinen Fenster optisch durch ein Farbelement vergrößert.

  • <p>Verwendete Brillux Scala-Farbtöne: 99.00.12; 60.12.21; 60.15.09; 84.12.21; 87.15.15; 18.24.21</p>

    Verwendete Brillux Scala-Farbtöne: 99.00.12; 60.12.21; 60.15.09; 84.12.21; 87.15.15; 18.24.21

Bei diesem Objekt handelt es sich um ein Gebäude einer geschlossenen Straßenbebauung in Berlin-Kreuzberg. Es wurde sowohl im Grundriss als auch energetisch saniert. Die Gestaltung der Fassade besaß in dem Gesamtkonzept einen hohen Stellenwert. Dabei sollte ihre Grundstruktur erhalten bleiben.

Die komplette Fassade wurde mit einem WDVS versehen und in einem hellen, fast weißen Grundton beschichtet. Durch farbig gestaltete Flächen entstehen neue Zusammenhänge. Das zurückspringende Treppenhaus erstrahlt in einem Weißton mit einer feineren Putzstruktur als die der übrigen Fassade. Links neben dem Treppenhaus wurden die kleinen Fenster optisch durch ein Farbelement vergrößert. Der optische Eindruck wird durch die Abschrägung des WDVS deutlich verstärkt. Die beiden Fenster rechts neben dem Treppenhaus werden durch einen Farbstreifen zu einer Einheit. Die daneben befindlichen Balkone wurden saniert und orientieren sich farblich an ihrem ursprünglichen Farbton.

Die verwendete Farbskala basiert auf den drei Farbtönen orange, blau und grün, wobei die beiden Töne blau und grün in ihrer Farbsättigung und Helligkeit variieren. Die blaue Farbreihe der Balkone wird durch eine orange Farbbrüstung durchbrochen. Die Umsetzung des Gestaltungskonzeptes ergibt ein schlüssiges Gesamtbild und erfolgte mit viel Liebe zum Detail. Eine handwerklich gute Leistung rundet die Sanierungsmaßnahme ab. 

Verwendete Produkte