Nach oben scrollen

Engeldamm, Berlin

Schaffung eines modernen Gesichts bei Bewahrung des historischen Charakters.

Bautafel

Standort Engeldamm 50, 10179 Berlin

Bauherr Engeldamm 50 GbR, Berlin

Planung Nicolai Kinder, Berlin

Farbentwurf Brillux Farbstudio Berlin

Ausführung Kastrati Malereibetrieb, Berlin

  • <p>Durch den Ausbau des 4. Obergeschosses, des Dachs und die neuen Balkone erhielt das alte Gebäude ein modernes Gesicht. </p>

    Durch den Ausbau des 4. Obergeschosses, des Dachs und die neuen Balkone erhielt das alte Gebäude ein modernes Gesicht.

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in Berlin. Das helle Grau des Erdgeschosses unterstützt farblich die Steinanmutung der Bossierung. Das helle Sandgelb des 1. bis 3. Obergeschosses wird so optisch eingefasst.</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in Berlin. Das helle Grau des Erdgeschosses unterstützt farblich die Steinanmutung der Bossierung. Das helle Sandgelb des 1. bis 3. Obergeschosses wird so optisch eingefasst.

  • <p>Auf die farbliche Absetzung der Faschen wurde verzichtet, sie werden nur durch die Schattenwirkung sichtbar. Die elegante Anmutung der Holzfenster wird dadurch unterstützt.</p>

    Auf die farbliche Absetzung der Faschen wurde verzichtet, sie werden nur durch die Schattenwirkung sichtbar. Die elegante Anmutung der Holzfenster wird dadurch unterstützt.

  • <p>Die edle Bossierung im Erdgeschoss erinnert an die frühere reiche Gliederung der gründerzeitlichen Stilfassade.</p>

    Die edle Bossierung im Erdgeschoss erinnert an die frühere reiche Gliederung der gründerzeitlichen Stilfassade.

  • <p>Das ausgebaute 4. Obergeschoss und der Dachausbau bieten mit ihrer eigenständigen Gliederung und farblichen Gestaltung einen gelungenen oberen Gebäudeabschluss.</p>

    Das ausgebaute 4. Obergeschoss und der Dachausbau bieten mit ihrer eigenständigen Gliederung und farblichen Gestaltung einen gelungenen oberen Gebäudeabschluss.

Bei der Renovierung und Modernisierung des alten Wohnhauses sollte dieses ein modernes Gesicht erhalten und dennoch seinen historischen Charakter bewahren.

Das 4. Obergeschoss sowie das Dach wurden ausgebaut und neue Balkone angebaut, wodurch sich Nutzung und Wohnqualität erheblich verbesserten. Die neuen Ausbauten sind farblich abgesetzt und in ihrer Formensprache klar als moderne Gebäudeteile gekennzeichnet. Sie bilden einen gelungenen oberen Gebäudeabschluss.

Die Balkone mit offenen Geländern wirken in ihrer Transparenz zurückhaltend, schaffen jedoch durch die beiden vertikalen Achsen einen angenehmen Ausgleich zu der ansonsten stark horizontal betonten Fassadengliederung.

Auf die farbliche Absetzung der Faschen wurde verzichtet, sie werden nur durch die Schattenwirkung sichtbar. Die elegante Anmutung der Holzfenster wird dadurch unterstützt.

Das Erdgeschoss betont den historischen Charakter des Gebäudes. Die edle Bossierung erinnert an die vermutlich ehemals vorhandende reiche Gliederung der gründerzeitlichen Stilfassade.

Wie in der Gliederung der Fassade Alt und Neu einen Kontrast und dennoch ein harmonisches Miteinander bilden, stehen in der farblichen Gestaltung kühle und warme Farbtöne in einem ausgewogenem Verhältnis. Das kühle Grau des Erdgeschosses unterstützt farblich die Steinanmutung der Bossierung.

Im neu ausgebauten 4. Obergeschoss kehrt dieser Farbton wieder. Das helle, warme Sandgelb des 1. bis 3. Obergeschosses wird so optisch eingefasst. Der warm leuchtende Holzfarbton des Dachausbaus und der Fenster kommt im Kontrast zu den dezenten Putzfarbtönen gut zur Geltung. Die historische Haustür wird durch den dunklen Farbton betont.

Das Gebäude erhielt durch die Modernisierung eine reizvolle und angenehme neue Optik.