Nach oben scrollen

Robert-Bosch-Straße, Darmstadt

Kreativ Wohnen – Philox in Darmstadt.

Bautafel

Standort Robert-Bosch-Straße, 64293 Darmstadt

Bauherr RVI GmbH, Saarbrücken

Planung RVI GmbH, Saarbrücken

Ausführung Edil Color GmbH, Gau-Algesheim

  • <p>Zwei Baukörper, das Phi im Nordwesten mit 59 Wohnungen und das Lox im Südosten mit 82 Wohnungen bilden das Philox, das seit Juni 2016 im aufstrebenden Darmstädter Europaviertel genutzt wird.</p>

    Zwei Baukörper, das Phi im Nordwesten mit 59 Wohnungen und das Lox im Südosten mit 82 Wohnungen bilden das Philox, das seit Juni 2016 im aufstrebenden Darmstädter Europaviertel genutzt wird.

  • <p> Mit ihren ungewöhnlichen Fassadenapplikationen wirkt die Architektur des Philox futuristisch modern und erregt Aufmerksamkeit.</p>

    Mit ihren ungewöhnlichen Fassadenapplikationen wirkt die Architektur des Philox futuristisch modern und erregt Aufmerksamkeit.

  • <p>Hell und sonnig: Der parkähnlich angelegte Innenhof lädt mit von Sonnensegeln überdachten Sitzecken zum Verweilen ein.</p>

    Hell und sonnig: Der parkähnlich angelegte Innenhof lädt mit von Sonnensegeln überdachten Sitzecken zum Verweilen ein.

  • <p> Das Staffelgeschoss mit den Maisonette-Wohnungen wird durch die hochmoderne Metallfassade in Weißmetallic betont.</p>

    Das Staffelgeschoss mit den Maisonette-Wohnungen wird durch die hochmoderne Metallfassade in Weißmetallic betont.

  • <p>Markant: Die Applikationen aus Aluminium setzen mit ihren runden, organischen Strukturen starke Akzente auf der Fassade.</p>

    Markant: Die Applikationen aus Aluminium setzen mit ihren runden, organischen Strukturen starke Akzente auf der Fassade.

  • <p>Eine selbsterstellte Schablone und Dämmplatten in größerer Stärke – mit diesen Zutaten entstanden diese Fensterumrahmungen, die ebenfalls die futuristisch anmutende Formensprache aufgreifen.</p>

    Eine selbsterstellte Schablone und Dämmplatten in größerer Stärke – mit diesen Zutaten entstanden diese Fensterumrahmungen, die ebenfalls die futuristisch anmutende Formensprache aufgreifen.

Seit 1973 bietet der Saarbrücker Immobilienentwickler RVI zukunftsorientierte Immo­bilien zur Kapitalanlage an. Aktuell verwaltet das Unternehmen über 6.500 Wohn- und Geschäftseinheiten in den Metropolregionen Deutschlands. Basis dieser Erfolgs­geschich­te ist das von RVI entwickelte Urbane Wohnkonzept ­– ein ganzheitliches Sys­tem – das dem anhaltenden Trend zum Leben in der Stadt begegnet – ein Konzept, das auf die Wünsche und Bedürfnisse von Bewohnern und Investoren gleichermaßen zuge­schnitten ist.

Jüngstes Beispiel ist das Wohn- und Geschäftsgebäude Philox in Darmstadt, bei dessen Realisierung Brillux dem Projekt­entwickler zur Seite stand. Kreativ wohnen, urban leben – so lässt sich das urbane Wohnkonzept des Philox auf den Punkt bringen. Der Name Philox setzt sich zusammen aus der griechischen Vorsilbe Phil und dem Wort Location und bedeutet so viel wie die "Liebe zum Ort".

Das Gebäude besteht aus zwei Baukörpern – dem sechsstöckigen Phi und dem siebengeschossigen Lox, die sich für eine optimale Sonnenausrichtung nach Südwesten zu dem parkähnlich gestalteten, hellen Innenhof hin öffnen. Die Architektur spricht eine moderne Formensprache. Mit Fassaden­applikationen, die mit ihren runden, organischen Strukturen an ein avantgardistisches Produkt­design erinnern, wirkt sie beinahe futuristisch. Das Staffelgeschoss wird durch eine Metallfassade in Weißmetallic betont und lockert zusammen mit den futuristisch wirkenden Fassaden­appli­kationen und den Loggien die klar strukturierte Lochfassade auf.  

Konsequent energieeffizient

Das Philox vereint zukunftsorientierte Architektur mit konsequenter Energieeffizienz. Dank guter Wärmedämmung und effizienter Heiztechnik hat der Gebäudekomplex einen extrem niedrigen Primärenergiebedarf. Zugleich fördert die Fassadendämmung ein angenehmes und gesundes Wohnklima. Mit dem WDV-System Prime kam für das Philox ein wirtschaftliches Verfahren zur effizienten Wärmedämmung zum Einsatz. Die Schlussbeschichtung erfolgte im Systemaufbau mit Mineral-Leichtputz KR K3 3622, einem mineralischen Leichtputz in Kratzputzstruktur, der wetterbeständig und sehr dekorativ ist. Abschließend erhielten die Fassaden einen Anstrich mit Silicon-Fassadenfarbe 918, die durch die hohe Wasserabweisung und gleichzeitig sehr gute Wasserdampfdiffusionsfähigkeit die Fassaden des Philox dauerhaft trocken hält. Um einem Befall mit Algen und Pilzen vorzubeugen, setzte der Bauherr zusätzlich auf Brillux Protect, ein innovatives System zur umfassenden und konsequenten Bekämpfung von Mikroorganismen. Die verkapselten Wirkstoffe von Brillux Protect sorgen für beruhigenden Rundum-Schutz vor Algen und Pilzen.

Verwendete Produkte