Nach oben scrollen

Seniorenheim, Georgsmarienhütte

Ein in sich stimmiges Farbleitsystem erleichtert den Bewohnern die Orientierung.

Bautafel

Standort Kirchstr. 14, Georgsmarienhütte

Bauherr Haus am Kasinopark e. V. Senioren- und Pflegeheim GmbH Georgsmarienhütte

Planung Helmut Hettwer Architekturbüro, Ankum

Farbentwurf Brillux Farbstudio, Münster

Ausführung Maler Tiesmeyer GmbH, Georgsmarienhütte

  • <p>Heiter, modern und wertig bereits von außen: Der geradlinige, intelligent dimensionierte Baukörper wird emotional durch die Farbgestaltung aufgeladen und gegliedert.</p>

    Heiter, modern und wertig bereits von außen: Der geradlinige, intelligent dimensionierte Baukörper wird emotional durch die Farbgestaltung aufgeladen und gegliedert.

  • <p>Die mediterrane Wirkung des Innenhofs fußt auf einer fein abgestimmten Gestaltung – von den Wandtönen über die Pflasterung bis hin zur Möblierung.</p>

    Die mediterrane Wirkung des Innenhofs fußt auf einer fein abgestimmten Gestaltung – von den Wandtönen über die Pflasterung bis hin zur Möblierung.

  • <p>Das satte Orange und das gedämpfte Blau bringen die ansonsten weiß und vanillefarbig gestaltete Gebäudehülle zum Leuchten. Die gestaffelte Architektur, ihre Kuben und die Dimension werden erlebbar.</p>

    Das satte Orange und das gedämpfte Blau bringen die ansonsten weiß und vanillefarbig gestaltete Gebäudehülle zum Leuchten. Die gestaffelte Architektur, ihre Kuben und die Dimension werden erlebbar.

  • <p>Die heitere Ausstrahlung des Gebäudekomplexes zeigt Wirkung. Das „bunte Haus“ gibt Angehörigen und Bewohnern schon von außen das Gefühl, in guten Händen zu sein.</p>

    Die heitere Ausstrahlung des Gebäudekomplexes zeigt Wirkung. Das „bunte Haus“ gibt Angehörigen und Bewohnern schon von außen das Gefühl, in guten Händen zu sein.

  • <p>Den Eingang kann man gar nicht verfehlen. Die Akzentfarben Orange, Rot und Blau wiederholen sich in einem geometrischen Ornament als kleinflächige quadratische Akzente.</p>

    Den Eingang kann man gar nicht verfehlen. Die Akzentfarben Orange, Rot und Blau wiederholen sich in einem geometrischen Ornament als kleinflächige quadratische Akzente.

  • <p>Im Foyer schaffen Licht, Farbe und die Wahl verschiedener Oberflächen Orientierung und Atmosphäre.</p>

    Im Foyer schaffen Licht, Farbe und die Wahl verschiedener Oberflächen Orientierung und Atmosphäre.

  • <p>Schon von fern markiert ein als Putzmittelraum genutzter Raumwürfel in der Wohngruppen-Leitfarbe den Eingang zum Gemeinschaftszimmer. Der Kubus wird als Galeriefläche genutzt.</p>

    Schon von fern markiert ein als Putzmittelraum genutzter Raumwürfel in der Wohngruppen-Leitfarbe den Eingang zum Gemeinschaftszimmer. Der Kubus wird als Galeriefläche genutzt.

  • <p>Die mittel getönte Leitfarbe wiederholt sich in den Bewohnerzimmern. Die Farbgestaltung strahlt Ruhe aus und sorgt doch für angenehme Gliederung und Orientierung.</p>

    Die mittel getönte Leitfarbe wiederholt sich in den Bewohnerzimmern. Die Farbgestaltung strahlt Ruhe aus und sorgt doch für angenehme Gliederung und Orientierung.

Zu einem an den Bedürfnissen von Senioren orientierten und wirtschaftlichen Pflegeheim-Konzept gehört durchdachte Farbgestaltung an der Fassade und in den Innenräumen unbedingt dazu. So sehen das die Verantwortlichen des neu erbauten Hauses am Kasinopark in Georgsmarienhütte. Zusammen mit dem Brillux Farbstudio in Münster entwickelte der niedersächsische Bauherr eine bis ins kleinste Detail stimmige Farbatmosphäre.

Das bestehende Alten- und Pflegeheim Paul-Gerhardt-Heim in Georgsmarienhütte bei Osnabrück, in der Trägerschaft der örtlichen evangelisch-lutherischen Lutherkirchengemeinde, war zu klein geworden für den stetig wachsenden Bedarf an Seniorenwohn- und -pflegeplätzen im Stadtkreis und Umland. Mit einem neuen Konzept, einer anderen Ausrichtung und Philosophie gegenüber dem seit den 1950er-Jahren bestehenden Haus fiel 2006 die Entscheidung, mit dem „Haus am Kasinopark“ eine neue, zweite Einrichtung zu schaffen. Das Neubauprojekt mit einem Gesamtvolumen von 4,5 Millionen Euro wurde durch drei diakonische Partner gestemmt, die sich in der „Haus am Kasinopark e. V. Senioren- und Pflegeheim GmbH“ zusammengeschlossen haben. Von der Planungsphase bis zur Eröffnung im Oktober 2008 vergingen nur zwei Jahre.

In exponierter Lage an den zentralen Grünanlagen in Georgsmarienhütte sollte mit dem Haus am Kasinopark bereits von außen ein architektonisches Highlight entstehen. Die Planung des Architekturbüros Helmut Hettwer aus Anklam dimensionierte den zweigeschossigen, u-förmigen Baukörper mit verspringenden Kuben und abgerundeten, gut belichteten Eckelementen. Seine strahlende Fernwirkung erhält das Objekt durch die akzentuierte farbige Fassadengestaltung. Satte Rot- und Orangetöne und ein gedämpftes Blau bringen die ansonsten weiß und vanillefarbig gestaltete Gebäudehülle zum Leuchten. Der Innenhof ist in gebrochenen Weiß- und Vanilletönen mit einem prägnanten roten Akzent über der Zugangstür gestaltet. Die heitere Ausstrahlung des Gebäudekomplexes tut seine Wirkung: „Unser ‚buntes Haus’ gibt Angehörigen und Senioren bei der Erstbesichtigung schon von außen das Gefühl, hier in guten Händen zu sein“, sagt Günter Wilde.

Farbgestaltung für Senioreneinrichtungen folgt eigenen Regeln. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf, den die Betreiber der Heime haben. Sehr positiv hat Andrea Schmidt aus dem Farbstudio Münster den Planungs- und Umsetzungsprozess in Georgsmarienhütte erlebt. In zahlreichen Vor-Ort-Beratungen während der Ausführung wurden immer wieder die Farbentscheidungen überprüft und angepasst. Nach dem mittlerweile zwei Jahre laufenden „Praxistest“ stößt diese Einrichtung bei allen Beteiligten auf Begeisterung. Die Warteliste ist lang, der Wunsch der Angehörigen, Mutter oder Vater genau „in der blauen oder roten Wohngruppe“ unterzubringen, groß. Diese Resonanz freut auch Günter Wilde. Die Zielsetzung der Träger-GmbH ist laut dem Vorsitzenden ganz klar: „Eine langfristige Auslastung unseres Heimes von mindestens 98 Prozent, um kostendeckend arbeiten zu können.“ Durch die gelungene Ausrichtung des Seniorenheims und die Verwirklichung der Hausphilosophie in Architektur und Raumgestaltung ist diese Vorgabe mehr als realistisch.

Über dieses Objekt wurde in der Fachzeitschrift medAmbiente berichtet: Artikel ansehen (PDF)

Verwendete Produkte