Nach oben scrollen

Waldstraße, Seebad Zempin

Die Pension sollte bewusst im alten Stil bleiben und ein farbliches Outfit erhalten.

Bautafel

Standort Waldstraße 21, 17459 Seebad Zempin

Bauherr M+C Höfs, Seebad Zempin

Planung Klewo Malermeister Wolfram Kleffel, Walldorf

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

Ausführung Klewo Malermeister Wolfram Kleffel, Walldorf

  • <p>Die Neugestaltung nahm die für die Region üblichen sehr hellen Fassadenfarben auf.</p>

    Die Neugestaltung nahm die für die Region üblichen sehr hellen Fassadenfarben auf.

  • <p>Bestandsaufnahme Waldstraße 21. Vom „Charme vergangener Zeiten“ war lediglich eine triste graue, ungestrichene und mittlerweile verschmutzte Kratzputzfassade übergeblieben.</p>

    Bestandsaufnahme Waldstraße 21. Vom „Charme vergangener Zeiten“ war lediglich eine triste graue, ungestrichene und mittlerweile verschmutzte Kratzputzfassade übergeblieben.

  • <p>Für die Putzfassade wurde ein Beigeockerton (Scala 06.09.09) gewählt, der eine sonnige Atmosphäre vermittelt. Die Assoziation zum Sandstrand der Ostsee ist gewollt.</p>

    Für die Putzfassade wurde ein Beigeockerton (Scala 06.09.09) gewählt, der eine sonnige Atmosphäre vermittelt. Die Assoziation zum Sandstrand der Ostsee ist gewollt.

  • <p>Die Hölzer des Fachwerks wurden in einem Grauton (Scala 75.03.18) angesetzt. Dieses gibt der Fassade ein unverwechselbares und edles Aussehen. Er nimmt die farblichen Reflexionen der Fassade auf und wirkt für den Betrachter als „bunter“ Grauton, was ihn besonders interessant macht.</p>

    Die Hölzer des Fachwerks wurden in einem Grauton (Scala 75.03.18) angesetzt. Dieses gibt der Fassade ein unverwechselbares und edles Aussehen. Er nimmt die farblichen Reflexionen der Fassade auf und wirkt für den Betrachter als „bunter“ Grauton, was ihn besonders interessant macht.

  • <p>Das Fachwerkgeschoss sollte sich der Fassade unterordnen und dennoch dezent abheben. Daher wurden, entsprechend unseren Sehgewohnheiten für Fachwerk, die Gefache in einem hellen, fast weiß wirkenden Ton (Scala 03.06.06) abgesetzt.</p>

    Das Fachwerkgeschoss sollte sich der Fassade unterordnen und dennoch dezent abheben. Daher wurden, entsprechend unseren Sehgewohnheiten für Fachwerk, die Gefache in einem hellen, fast weiß wirkenden Ton (Scala 03.06.06) abgesetzt.

Zempin, das kleinste Seebad auf Usedom, ist Ziel vieler Urlauber, der Tourismus ist ein wichtiges Standbein. Kein Wunder also, dass hier immer mehr Pensionen modernisiert werden und ihr Aussehen verändern. Doch macht nicht gerade eine historische Fassade das besondere Flair aus? Die Pension Hubertus sollte daher bewusst im alten Stil erhalten bleiben sowie ein farbliches Outfit erhalten und so ein Hingucker und erklärtes Urlaubsziel werden.

Dazu musste sie jedoch ihren „verstaubten Charme vergangener Zeiten“ verlieren, von dem eine triste graue, ungestrichene und mittlerweile verschmutzte Kratzputzfassade überblieb. Die Neugestaltung nahm die für die Region üblichen sehr hellen Fassadenfarben auf. Für die Putzfassade wurde ein sich gut in die ähnlich gestaltete Umgebung einfügender Beigeockerton gewählt, der eine sonnige Atmosphäre vermittelt und gut zum meist vorhandenen blauen Himmel passt. Die Assoziation zum Sandstrand der Ostsee ist gewollt.

Das Fachwerk im Dachgeschoss wurde dezent abgesetzt. Es stellt etwas Besonderes dar, jedoch sollte es sich sowohl innerhalb der weiteren Umgebung als auch innerhalb der Fassade nicht verselbstständigen. Es sollte sich der Fassade unterordnen und dennoch dezent abheben. Daher wurden, entsprechend unseren Sehgewohnheiten für Fachwerk, die Gefache in einem hellen, fast weiß wirkenden Ton abgesetzt. Dieser nimmt die Farbigkeit der Putzfläche in wesentlich hellerer Nuance auf und stellt so die harmonische Fortsetzung dar.

Die Hölzer des Fachwerks wurden in einem leicht farbigen Grauton angesetzt. Dieses gibt der Fassade ein unverwechselbares und edles Aussehen. Der Hell-dunkel-Kontrast des Dachgeschosses entspricht trotz der nicht ganz gewöhnlichen Helligkeitsdifferenz der Seherwartung an ein Fachwerkgebäude. 

Verwendete Produkte