Nach oben scrollen

Flottmannstraße, Herne

Orangefarbige Glaselemente als Akzent.

Bautafel

Standort Flottmannstraße 20-26, 44625 Herne

Bauherr Wohnungsverein Herne e.G. Herne

Planung Wohnungsverein Herne e.G. Herne

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

Ausführung Sudowe Anstrich- und Beschichtungstechnik Oberhausen

  • <p>Ganz bewusst wurde auf eine farbige Fassade verzichtet. Die Farbe wurde nur als Akzent mit einer entsprechenden Intensität eingesetzt.</p>

    Ganz bewusst wurde auf eine farbige Fassade verzichtet. Die Farbe wurde nur als Akzent mit einer entsprechenden Intensität eingesetzt.

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Münster, der in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn entstanden ist.</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Münster, der in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn entstanden ist.

  • <p>Vorher: Durch graue Platten wirkt das Objekt abweisend und streng.</p>

    Vorher: Durch graue Platten wirkt das Objekt abweisend und streng.

  • <p>Nachher: Im Rahmen der Sanierung wurde die gesamte Fassade modernisiert. Graue Fensterbänder und blaue Fenstergewänder gliedern und schaffen Blickpunkte.</p>

    Nachher: Im Rahmen der Sanierung wurde die gesamte Fassade modernisiert. Graue Fensterbänder und blaue Fenstergewänder gliedern und schaffen Blickpunkte.

  • <p>Kontraste sind hier Programm: wechselnde Farben, Oberflächen, Glanzgrade und Strukturen. Sie schaffen Blickpunkte und steigern sich gegenseitig in der Wirkung. Erst in diesem Zusammenspiel entsteht die gewünschte Wertigkeit.</p>

    Kontraste sind hier Programm: wechselnde Farben, Oberflächen, Glanzgrade und Strukturen. Sie schaffen Blickpunkte und steigern sich gegenseitig in der Wirkung. Erst in diesem Zusammenspiel entsteht die gewünschte Wertigkeit.

  • <p>Das Erdgeschoss des Eckgebäudes wurde in einem Grau abgesetzt. Dies erfolgt wie bei allen Flächen nicht nur farbig, sondern auch mittels der geänderten Oberflächenstruktur.</p>

    Das Erdgeschoss des Eckgebäudes wurde in einem Grau abgesetzt. Dies erfolgt wie bei allen Flächen nicht nur farbig, sondern auch mittels der geänderten Oberflächenstruktur.

  • <p>Rückseitig wurden die Farbtöne der Straßenseite übernommen und für die vorstehenden Treppenhaustürme das Blau der Fenster übernommen.</p>

    Rückseitig wurden die Farbtöne der Straßenseite übernommen und für die vorstehenden Treppenhaustürme das Blau der Fenster übernommen.

  • <p>Die Balkone wurden von der Fläche fast verdoppelt und vermitteln nun eine neue Lebens- und Wohnqualität. Die Balkonstrukturen nehmen sich zurück und wirken mit den halbtransparenten Brüstungen leicht und luftig.</p>

    Die Balkone wurden von der Fläche fast verdoppelt und vermitteln nun eine neue Lebens- und Wohnqualität. Die Balkonstrukturen nehmen sich zurück und wirken mit den halbtransparenten Brüstungen leicht und luftig.

  • <p>Die Eingänge wurden mittels Formen und Farben hervorgehoben. Das Orangerot kommt wie auf der Vorderseite zum Einsatz.</p>

    Die Eingänge wurden mittels Formen und Farben hervorgehoben. Das Orangerot kommt wie auf der Vorderseite zum Einsatz.

  • <p>Modernität pur!</p>

    Modernität pur!

Bei dem Gebäude in der Flottmannstraße in Herne handelt es sich um ein mehrgeschossiges Gebäudeensemble. Im Rahmen einer Sanierung wurde die gesamte Fassade modernisiert.

Bei dem Vorhaben war allen Beteiligten wichtig, dass das Gebäude schon von Weitem erkennbar ist. Um dies zu erreichen, wurde auf die eher schlicht gehaltene Fassade in Form von Glaselementen ein knalliges Orangerot aufgesetzt. Dessen Intensität und die Leuchtkraft wurde durch die hochglänzende Glasverkleidung unterstrichen und gesteigert.

An den Fensterbändern und -gewändern wurden ebenfalls Farbakzente gesetzt. Die gewählten Farbtöne, Grau und Blau, schaffen weitere Blickpunkte und lassen den Rest der Fassade nicht leer aussehen. Die beiden Farbtöne stehen jedoch nicht in Konkurrenz zu der orangeroten Glasfassade.

Das Erdgeschoss wurde bei dem höchsten Gebäude in einem dunklen Grau abgesetzt. Dies erfolgt wie bei allen Flächen nicht nur farbig, sondern auch mittels einer geänderten Oberflächenstruktur. Die gewählte Bossenstruktur lässt den Erdgeschossbereich sehr edel wirken. Durch den glitzernden Quarzanteil wird dies noch unterstrichen.

Auf der Rückseite des Gebäudes wurden die Farbtöne von der Straßenseite wieder aufgenommen. Für die vorstehenden Treppenhaustürme wurde das Blau der Fenster übernommen und die Brüstungsfelder der Balkone erstrahlen in dem Orangerot der Glasfläche.

Verwendete Produkte