Nach oben scrollen

Fürstenberg Siedlung, Düsseldorf

Bunte Häuser in Düsseldorf.

Bautafel

Standort Potsdamer Straße, 40599 Düsselddorf

Bauherr Fürstenberger Siedlung 1-3 S.à r.l., Luxemburg

Planung In-West Partners GmbH, Hamm

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

  • <p>Die Fassadengestaltung löst die vormals uniforme Baumasse in Einzelhäuser auf.</p>

    Die Fassadengestaltung löst die vormals uniforme Baumasse in Einzelhäuser auf.

  • <p> Akzente und geteilte Farbfelder gliedern große Fassadenflächen und geben ihnen eine angenehmere Dimensionierung.</p>

    Akzente und geteilte Farbfelder gliedern große Fassadenflächen und geben ihnen eine angenehmere Dimensionierung.

  • <p>Die neue Fassade wirkt auf Besucher und Bewohner der Siedlung ungleich freundlicher.</p>

    Die neue Fassade wirkt auf Besucher und Bewohner der Siedlung ungleich freundlicher.

  • <p>Eine Hochhaussiedlung in einem multikulturellen Stadtviertel Düsseldorfs ist mit Farb- und Lichtkonzepten nachhaltig aufgewertet worden.</p>

    Eine Hochhaussiedlung in einem multikulturellen Stadtviertel Düsseldorfs ist mit Farb- und Lichtkonzepten nachhaltig aufgewertet worden.

  • <p>Helle, leuchtende Farben sorgen für eine angenehme Wohnsituation.</p>

    Helle, leuchtende Farben sorgen für eine angenehme Wohnsituation.

  • <p>Die Balkone werden durch farbliche Akzente hervorgehoben.</p>

    Die Balkone werden durch farbliche Akzente hervorgehoben.

  • <p>Durch das gewählte Farbkonzept erstrahlt die Siedlung in „neuem Glanz“.</p>

    Durch das gewählte Farbkonzept erstrahlt die Siedlung in „neuem Glanz“.

  • <p>Die verschiedenfarbigen Balkonbrüstungen sorgen ebenfalls für ein lebendiges Farbenspiel.</p>

    Die verschiedenfarbigen Balkonbrüstungen sorgen ebenfalls für ein lebendiges Farbenspiel.

Eine Hochhaussiedlung in einem multikulturellen Stadtviertel Düsseldorfs ist energetisch und optisch nachhaltig aufgewertet worden. Im Außenraum spielen integrierte Farb- und Lichtkonzepte die tragenden Rollen.

Elf Blocks mit bis zu 10 Geschossen, darin 1.400 Wohnungen, bewohnt von rund 5.000 Menschen: Schon allein die nüchternen Zahlen geben einen Eindruck von der Mammutaufgabe, die die Sanierung der Fürstenberger Siedlung an der Potsdamer Straße in Düsseldorf gestellt hat. Anfang 2015 hatten die Investoren, die Fürstenberger Siedlung 1-3 S.à r.l. mit deutschem Hauptsitz in Hamm und sechs weiteren Standorten in der Bundesrepublik, den Komplex erworben. Schon im April desselben Jahres starteten die Sanierungsmaßnahmen, die neben Bäder- und Aufzugsinstandsetzungen sowie neuen Fenstern auch energetische Optimierungen an Dach, Heizung und Fassade vorsahen. Bereits Ende 2016, nach deutlich weniger als zwei Jahren Bauzeit, war die Siedlung nicht mehr wiederzuerkennen. Besonders die äußerliche Verwandlung der düsteren, teils heruntergekommenen Fassaden überrascht positiv und gibt dem gesamten Viertel eine ganz neue heitere, offene Anmutung.

Die sanierten Mehrfamilien- und Hochhäuser gehören zum Wohngebiet im Stadtteil Reisholz, das Ende der 1960er-Jahre, Anfang der 1970er-Jahre südöstlich des Düsseldorfer Stadtzentrums entstanden ist. Über die Jahrzehnte hatte sich die Siedlung zu einem sozialen Brennpunkt entwickelt. Hier leben Menschen unterschiedlichster Nationalitäten zusammen. Die Idee der In-West Partners GmbH, die Siedlung durch ein ansprechendes Fassadenfarbkonzept ebenso aufzuwerten wie durch ein Lichtkonzept, das die vielen dunklen Ecken des Quartiers mit seinem alten, reichen Baumbestand auflöst, unterstützte die Zielsetzung der Verwaltung auf städtebaulicher Ebene.

Für die Farbgestaltung holte sich das Projektmanagement das Brillux Farbstudio Münster als  Partner ins Boot. Deutlich farbiger sollte die gesamte Siedlung werden, dem Investor schwebte ein Town-House-Konzept vor, bei dem die Gebäude und Gebäudeteile einen Einzelhauscharakter bekommen. Für die Umsetzung hatte das Farbstudio freie Hand. Gemeinsam entschied man sich nach dem ersten Entwurf, statt auf gedeckte auf sehr satte Farbtöne zu setzen. Jedes Gebäude hat seine in sich schlüssigen harmonischen Farbkompositionen, die sich stimmig und doch akzentuiert vom Nachbargebäude absetzen. Sehr hohe Fassadenflächen wurden durch eine waagerechte Farbteilung angenehmer dimensioniert. Gezielt eingesetzte weitere Farbbetonungen verstärken diesen Effekt. Mehr war auf den Flächen gar nicht nötig, denn auch die Balkonbrüstungen und die Eingangs- und Sockelbereiche bringen weitere frische Töne ins nun lebendige Fassadenspiel. Der positive farbige Effekt bleibt auch bei Nacht erhalten – dafür sorgt die neue Beleuchtung, die die Gebäude sogar aus den Bäumen heraus anstrahlt.

Verwendete Produkte