nach oben scrollen

Dämmen lohnt sich Die Kampagne für Wärmedämmung

Bereits im Juni 2014 ist die zurzeit größte Kampagne für Wärmedämmung: "Dämmen lohnt sich" gestartet! Mehr als 30 Millionen Menschen möchte der Verein "Qualitätsgedämmt e. V." (QDeV) erreichen – und über die Vorteile der Wärmedämmung informieren: über die Website www.dämmen-lohnt-sich.de, durch TV-Spots mit Ulrich Wickert, sowie durch redaktionelle Beiträge in der Tagespresse, Online-Promotion auf großen Nachrichtenportalen, Anzeigen in Magazinen der Bausparkassen und vieles mehr.

Mitmachen lohnt sich auch für Fachhändler

Qualifizierte Fachbetriebe können sich weiterhin unter www.daemmen-lohnt-sich.de/mitmachen als Profi-Partner registrieren. Die Vorteile: Die Betriebe werden über die Fachhandwerkersuche präsentiert. Zudem stehen zahlreiche Informations- und Aktionsmittel bereit – von Partner-Paketen für die eigene Homepage bis zur Gerüstplane.

Umfangreiches Informationspaket für Hausbesitzer

Auch für Hausbesitzer in Deutschland wurde ein umfangreiches Informations- und Argumentationspaket zur Fassadendämmung geschnürt. Initiator der Kampagne ist der Verein "Qualitätsgedämmt e.V." – gegründet im März 2014 durch die familiengeführten Unternehmen Baumit GmbH, Brillux GmbH & Co. KG, DAW SE und Sto SE & Co. KGaA. Fachliche Unterstützung leisten das Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW) und die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung (GRE).

Sachlich und emotional an die Öffentlichkeit

Über Fernsehen, Internet und Presse werden die Botschaften zu Energieeffizienz, Wohnqualität und Werterhalt im Gebäudebereich direkt an diejenigen adressiert, die davon profitieren. Im Mittelpunkt steht dabei der langjährige Tagesthemen-Moderator und Journalist Ulrich Wickert. Er ist das Gesicht und die Stimme der Kampagne. Als Korrespondent und Redakteur zahlreicher TV-Beiträge steht er für genau die Sachlichkeit und Ausgewogenheit, die für das Thema Fassadendämmung notwendig ist.

Glaubwürdige Argumente: rational und umfassend

"Dämmen lohnt sich" kombiniert rationale und emotionale Argumentationsbausteine, wie zum Beispiel wissenschaftliche Studien und Expertengespräche sowie konkrete Erfahrungsberichte von Hausbesitzern zur Fassadendämmung. Dabei ist eine sachliche, aber vollständige Auseinandersetzung mit den gängigen Kontra-Argumenten integraler Bestandteil der Kampagne.

Erfahrung aus der Praxis

Der Architekt Herbert Grießbach plant und baut seit 25 Jahren mit WDV-Systemen. Seit über einem Jahrzehnt bringt er den Passivhausstandard in Sanierungen – und das mit Erfolg.

125 Jahre Brillux

Dämmsysteme Fassade

Schön soll sie aussehen, die gedämmte Fassade. Individuell und einzigartig. Dazu bietet Brillux sechs perfekt abgestimmte WDV-Systeme.

..mehr
125 Jahre Brillux

Fassadengestaltung

Ein WDV-System bedeutet Wärmedämmung und Langzeitschutz. Doch gehört es bei Brillux untrennbar mit attraktiver Fassadengestaltung zusammen.

..mehr