Nach oben scrollen

Fassadengestaltung Wer dämmt, gewinnt Individualität.

Der Gestaltung einer frisch wärmegedämmten Fassade sind keine Grenzen gesetzt: Nicht nur bei der Wahl einer Farbe, auch bei der Entscheidung für ein Material stehen nahezu unendliche Möglichkeiten zur Verfügung. Egal, ob man sich für einen speziellen Putz, einen keramischen Belag, ein besonderes Fassadenprofil oder einen Naturstein entscheidet – eines ist sicher: Die Gestaltung einer Fassade ist einzigartig und individuell. Finden Sie hier inspirierende Ideen, ein Zuhause auch außen einzigartig zu gestalten.

Strukturell

Fein herausgeputzt

Mit feinen Besenstrichen lässt sich eine besonders moderne Putzgestaltung zaubern. Damit kann die moderne Architektur eines Hauses noch mehr hervorgehoben und dank der grafisch anmutenden Struktur eine dreidimensionale Tiefenwirkung erzeugt werden. Diese Ausführungstechnik eignet sich besonders gut auf WDVS und verleiht einer Fassade einen ganz individuellen Look.

Intensiv

Meine Lieblingsfarbe? Kräftig.

Früher waren kräftige Farbtöne wie tiefrot oder schokobraun auf WDVS eher mit Vorsicht zu genießen, da die thermische Beanspruchung dunkler Flächen bei Sommerhitze sehr hoch war. Dank SolReflex bleibt eine Fassade mit einem kräftigen Farbton heute auch bei hohen Temperaturen kühl, denn es reduziert die Aufheizung gedämmter Fassadenoberflächen und bewahrt dadurch sowohl die Armierung als auch den Oberputz vor übermäßigen Temperaturen. Mit SolReflex können jetzt auch die buntesten Vorlieben umgesetzt werden.

Erhaben

Profil mit Stil.

Einen dreidimensionalen Charakter verleiht man heute einem frisch gedämmten Zuhause mit vielseitigen Fassadenprofilen. Man kann dezente, feine Akzente setzen oder ein Haus zum prunkvollen Prachtbau in jeder Straße machen. Unsere Fassadenprofile sind besonders robust und widerstandsfähig und eignen sich damit für gedämmte Fassaden und jedes WDV-System. Ganz einfach erzielt man so eine kreative Aufwertung der Fassade und gleichermaßen individuelle Abgrenzung von der normalen Putzfassade.

Natürlich Stein!

Wem eine Bossenstein-Fassade gefällt, kann diesen Look auch auf bei einer gedämmten Fassade realisieren. Mit den Brillux WDVS Bossenplatten kann der klassische Look von behauenem Stein auch bei einer wärmegedämmten Fassade erhalten bleiben. Diese Nachstellung der Bossenfassade erscheint besonders natürlich, und je nach Farbton und Struktur des Oberputzes kann die abschließende Flächenbeschichtung individuell gestaltet werden.

Natürlich

Steinalt und doch so schön!

Natursteine sind im wahrsten Sinne des Wortes steinalt. Der Sandstein entstand vor über 70 Millionen Jahren als marine Ablagerung. Noch älter ist der aus Südafrika stammende Nero Granit Impala. Da wundert es nicht, dass Natursteine für Langlebigkeit und Unvergänglichkeit stehen und daher sehr beliebt sind: Diese Gestaltung macht jede Fassade ausdrucksstark und individuell – dank der großen Vielfalt unterschiedlicher Strukturen, Farben und Schattierungen von Natursteinen.

Eine Klasse für sich!

Was macht eigentlich einen Klassiker aus? Er kommt nicht aus der Mode und ist stets beliebt. Genau das trifft auch auf unsere Buntsteinputze zu: Aufgrund ihrer hohen Beständigkeit und vielen Variationsmöglichkeiten lassen sie sich nicht so schnell von den vorderen Rängen stoßen. Sie enthalten keine deckenden Pigmente, trocknen daher klar auf und die Steinchen kommen so sehr schön zur Geltung. Mit Buntsteinputz erzielt man dekorative, farbige Oberflächen mit Struktur, die noch sehr lange Freude bereiten.

Funkelnd

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Mit Spiegelbruch verleihen Sie jeder Hausfassade einen eindrucksvollen Glanz und Glitzereffekt. Die kleinen, gebrochenen Spiegelstücke im Putz wirken wie Sterne auf weißem oder farbigem Himmel. Ein weiterer Vorteil: Dieses besondere Material erfordert keine dunklen Farbtöne oder bestimmte Lichtverhältnisse, um einen glamourös glitzernden Effekt zu erzielen.

Geheimnisvolles Funkeln.

Jetzt kann jede Fassade strahlen wie ein Diamant – dank der Zugabe von Siliciumcarbid. Die Verbindung aus Silicium und Kohlenstoff ähnelt nämlich in Aufbau und Eigenschaft einem Diamanten. Besonders eindrucksvoll kommt der Glitzereffekt bei dunklen Farbtönen zur Wirkung. Denn dann ist das graue Korn kaum sichtbar, nur das Glitzern kommt zum Vorschein. Je nach Lichtsituation und Betrachtungswinkel funkelt die Fassade wie diamantene Sterne am Nachthimmel.

Repräsentativ

Genau meine Ton-Art!

Die Riemchen aus gebranntem Ton sind immer ein exklusiver und ausdrucksstarker Blickfang: Keramische Beläge als WDVS-Schlussbeschichtung halten nicht nur optisch dem Vergleich mit Putzen und Flachverblendern stand. Sie sind auch unempfindlich gegen größere Stoßbelastungen. Ob Spaltklinker oder Fliesenbeläge – mit keramischen Belägen lässt sich jede Fassade besonders kreativ gestalten.

Für Jung und Alt.

Ob als traditionelle Klinkeroptik oder für die moderne Architektur: Flachverblender bieten für jeden Gebäudetyp vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten und erlauben sowohl bei Neubauten als auch bei Altbauten eine stilvolle Anpassung an das Erscheinungsbild der Umgebung. Mit den organisch gebunden Flachverblendern lassen sich ganz einfach komplette Fassade verkleiden, einzelne Akzente setzen oder eine Fassade neu strukturieren. Dabei gilt: Möglich ist, was gefällt.

Struktur und Farbe

Der passende Putz

Warum sind Putze in der Fassadengestaltung so beliebt? Sie sind nicht nur in unzähligen Farbtönen herstell- und kombinierbar, sie stehen auch für eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Qualitäten und möglichen Strukturen: von fein- bis grobkörnig, von Kratz- über Rillenputzstrukturen bis zu Glattputzen und individuell strukturierbaren Modellierputzen. Für nahezu alle Einsatzbereiche, Anforderungen und Untergründe gibt es den passenden Putz:

Rausan-R/KR- und Silcosil-KR-Putze sind besonders widerstandsfähig gegenüber Luftschadstoffen und mechanisch hoch belastbar. In städtischen Ballungsgebieten und im industriellen Umfeld sind sie daher die erste Wahl. Der organisch gebundene Rausan- und der silikonverstärkte Silcosil-Putz zeichnen sich außerdem durch hervorragende Wetterbeständigkeit aus. Die Putze sind in nahezu unbeschränkter Farbtonauswahl erhältlich, da sowohl organische als auch anorganische Pigmente eingesetzt werden können.

Wer auf die Vorzüge von kaliwasserglasgebundenen Putzen nicht verzichten möchte: Brillux Silikat-Putz kombiniert natürliches Oberflächenfinish mit sehr guter Wetterbeständigkeit und besticht zusätzlich durch eine sehr gute Diffusionsfähigkeit.

Silicon-Putz ist der Allrounder. Er vereint die Vorzüge von Rausan mit den positiven Eigenschaften der Silikat-Putze. Daher ist es ideal für den Einsatz auf einem WDV-System geeignet, denn er zeichnet sich durch eine hervorragende Wasserabweisung und Diffusionsfähigkeit aus. Zugleich besticht er durch seine extreme Wetterbeständigkeit, die hohe mechanische Belastbarkeit und eine optimale Resistenz gegenüber Luftschadstoffen. Weiterer Vorteil von Silicon-Putz ist die sehr geringe Verschmutzungsneigung.

Mineralputze gehören zu den traditionell bewährten Schlussbeschichtungen von WDV-Systemen. Sie stehen von jeher für eine gute Wetterbeständigkeit und hervorragende Diffusionseigenschaften. Insbesondere wenn nicht brennbare WDV-Systeme auf Basis von Mineralwolle bzw. Steinlamellen gefordert werden, empfiehlt sich Brillux Mineral-Leichtputz R/KR als Schlussbeschichtung.

Dämmsysteme Fassade

Schön soll sie aussehen, die gedämmte Fassade. Individuell und einzigartig. Dazu bietet Brillux sechs perfekt abgestimmte WDV-Systeme.

..mehr

Dämmen lohnt sich

Der Verein "Qualitätsgedämmt e.V." informiert Hausbesitzer und Verarbeiter über die Vorteile von Wärmedämm-Verbundsystemen.

..mehr