Nach oben scrollen

Universitätsklinikum, Hamburg-Eppendorf

Vom größten Pavillonkrankenhaus des 19. Jahrhunderts zu Europas modernster Klinik.

Bautafel

Standort Martinistraße 52, 20251 Hamburg

Bauherr Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Planung Nickl & Partner Architekten GmbH, München

Farbentwurf Farbgestaltung Geburtsstation: Eva-Maria Buch, Firma Raum-Buch

Ausführung Thomas Möller GmbH, Reinbeck

  • <p>Umgeben von der nahenden Nacht erstrahlt das Universitätsklinikum in gelben Lichttönen.</p>

    Umgeben von der nahenden Nacht erstrahlt das Universitätsklinikum in gelben Lichttönen.

  • <p>Die in Grün gestalteten Flure stabilisieren Gefühle und bauen Erschöpfungen ab.</p>

    Die in Grün gestalteten Flure stabilisieren Gefühle und bauen Erschöpfungen ab.

  • <p>Der fröhliche Kontrast von Gelb und Rot beruhigt die Nerven und stellt ein Gefühl von Geborgenheit in den Vordergrund.</p>

    Der fröhliche Kontrast von Gelb und Rot beruhigt die Nerven und stellt ein Gefühl von Geborgenheit in den Vordergrund.

  • <p>Helle Farbtöne lassen den schmalen, langen Flur breiter und offener wirken.</p>

    Helle Farbtöne lassen den schmalen, langen Flur breiter und offener wirken.

  • <p>Die in Gelb gehaltenen Wände nehmen das Tageslicht auf und lassen den Klinikflur auch ohne indirekte Beleuchtung hell und einladend wirken.</p>

    Die in Gelb gehaltenen Wände nehmen das Tageslicht auf und lassen den Klinikflur auch ohne indirekte Beleuchtung hell und einladend wirken.

  • <p>Orange wirkt sich positiv auf die Atmung aufgeregter Elternpaare aus und erleichtert so die Anmeldung in der Neugeborenenstation.</p>

    Orange wirkt sich positiv auf die Atmung aufgeregter Elternpaare aus und erleichtert so die Anmeldung in der Neugeborenenstation.

  • <p>Die Eingangshalle wirkt durch den Lichteinfall und die Benutzung von hellen Farbtönen offen und einladend.</p>

    Die Eingangshalle wirkt durch den Lichteinfall und die Benutzung von hellen Farbtönen offen und einladend.

Wie schafft man eine Atmosphäre, die gesund macht?

Zum Großteil veraltete Gebäude, zu kleine Stationen, zu lange Wegstrecken und nicht zuletzt die hohen Betriebskosten waren 2004 ausschlaggebend für eine Neuordnung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Das Großprojekt Klinikneubau stellte die Architekten vor die anspruchsvolle Aufgabe, die ökonomisch-rationellen Anforderungen mit einer angenehmen, die Gesundheit und Vitalität fördernden Atmosphäre zu verbinden. Der Entwurf der Münchner Architekten Prof. Hans Nickl und Prof. Christine Nickl-Weller realisiert das gewünschte Zusammenspiel durch die Zentrierung der Funktionsstellen und die konsequente horizontale Trennung der Hauptwege.

Die homogene, warme Fassade des Gebäudes überspielt die einzelnen Funktionsbereiche des Universitätsklinikums und wird auf diese Weise zur charakterbildenden, gliedernden Hülle.

Farben haben einen erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. In den Innenbereichen des Klinikums wurde folglich ein ganzheitliches Farbkonzept eingesetzt, das dank des Brillux Farbsystems seine volle Wirkung entfaltet. Im Bereich der Geburtshilfe unterstützen gleich mehrere Farben das Wohl der Patientinnen: Das satte Orange wirkt sich positiv auf die Atmung aus, kräftiges Gelb hat einen positiven Einfluss auf Nerven und Gehirn, frische Grüntöne stabilisieren Gefühle und bauen Erschöpfung ab, während Blau und Violett den Stoffwechsel anregen – geradezu ideal für eine Geburtsstation. In Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen sind strapazierfähige Materialien gefragt, die gesundheitsverträglich sind, einen breiten gestalterischen Spielraum bieten und dabei ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit gewährleisten. Ein Anspruch, den die Brillux Produkte in jeder Hinsicht erfüllen.

Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wurden insgesamt 80.000 m² Wandfläche mit dem Brillux CreaGlas Gewebe versehen. Als Schlussbeschichtung kamen die hochwertige Innendispersion Superlux ELF 3000 und die Premium-Dispersion Sensocryl ELF zum Einsatz. Höchste Ansprüche wurden auch an die Lackierung gestellt. Hier überzeugten die Brillux 2K-PUR-Acryllacke 5740 und 5741 mit sehr guter Licht- und Glanzbeständigkeit. mechanische widerstandsfähiger Oberfläche sowie hoher Resistenz gegen viele Chemikalien.

Verwendete Produkte