Nach oben scrollen

Buchsbaumweg 18-20, Hamburg

Nachempfindung der ursprünglichen Straßenfronten.

Bautafel

Standort Buchsbaumweg 18-20, 22297 Hamburg

Bauherr Baugenossenschaft dhu eG Hamburg

Planung Neumann + partner Hamburg

Ausführung AFB Fassadendämmung + Malereibetrieb GmbH Hamburg

  • <p>Lediglich die Ladenflächen wurden mit geputzten Oberflächen vom übrigen Ensemble abgesetzt.</p>

    Lediglich die Ladenflächen wurden mit geputzten Oberflächen vom übrigen Ensemble abgesetzt.

  • <p>Zur Energieeinsparung wurde ein Wärmedämm-Verbundsystem aufgebracht.</p>

    Zur Energieeinsparung wurde ein Wärmedämm-Verbundsystem aufgebracht.

  • <p>Keramische Flachverblendriemchen, deren Farbton dem historischen Befund nachbildet sind, erinnern an den ursprünglichen Zustand.</p>

    Keramische Flachverblendriemchen, deren Farbton dem historischen Befund nachbildet sind, erinnern an den ursprünglichen Zustand.

  • <p>Die Fenster wurden neu eingebaut.</p>

    Die Fenster wurden neu eingebaut.

  • <p>Die Neugestaltung der Straßenfassaden hält sich dennoch eng an das ursprüngliche Konzept aus der Entstehungszeit.</p>

    Die Neugestaltung der Straßenfassaden hält sich dennoch eng an das ursprüngliche Konzept aus der Entstehungszeit.

  • <p>Durch die Balkonumrandung in Sandsteinfarben passen die Balkone gut in das Gesamtbild.</p>

    Durch die Balkonumrandung in Sandsteinfarben passen die Balkone gut in das Gesamtbild.

  • <p>Im Innenhof dominieren verputzte Fassadenflächen.</p>

    Im Innenhof dominieren verputzte Fassadenflächen.

Die Backsteinfassaden dieser u-förmigen Hamburger Blockrandbebauung aus den frühen 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts waren im Laufe der Zeit sanierungsbedürftig geworden. Zur Energieeinsparung wurde ein Wärmedämm-Verbundsystem aufgebracht. Hierbei hat man alle durchbindenden Bauteile vom Hauptwohngebäude abgetrennt.

Die Neugestaltung der Straßenfassaden hält sich dennoch eng an das ursprüngliche Konzept aus der Entstehungszeit. Keramische Flachverblendriemchen, deren Farbton dem historischen Befund nachbildet sind, akzentuierte Gebäudeecken, Erker und vorgezogene Mauerschichten erinnern ebenso an den ursprünglichen Zustand wie Gesimse und Sprossen der neu eingebauten Fenster.

Lediglich die Ladenflächen wurden mit geputzten Oberflächen vom übrigen Ensemble abgesetzt. Gleiches gilt für die hell verputzten Fassaden zum Innenhof. 

Verwendete Produkte