Nach oben scrollen

Software und Programme Fernunterstützung über das Internet

Bei der Arbeit mit Softwares kann es manchmal hilfreich sein, wenn man nicht nur über eine Sache spricht, sondern sie gemeinsam betrachtet. Für die Unterstützung aus der Ferne haben sich sogenannte Fernwartungsprogramme etabliert.

Onlineunterstützung  wie funktioniert das?

Damit ein Mitarbeiter Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen kann, wählt er sich während des Telefonats  mit Ihrer Erlaubnis  über das Internet auf Ihrem PC ein und Sie betrachten gemeinsam Ihren Bildschirm. Dabei können Sie und auch der Mitarbeiter das Gerät bedienen.

Folgende Schritte sind notwendig:

Sie starten über den Link unten eine Fernwartungs-Software, welche die Verbindung für den Mitarbeiter ermöglicht. Die Software muss also nicht installiert werden, Sie können diese einfach starten: http://get.teamviewer.com/multimedia

Die Software zeigt Ihnen nach kurzer Ladezeit eine ID und ein Kennwort an. Diese teilen Sie dem Mitarbeiter am Telefon mit. Damit kann er sich einmalig auf Ihrem System einwählen. Eventuell erscheint noch ein Dialogfenster  hier müssen Sie den Zugriff noch einmal bestätigen.

Nun können Sie und der Mitarbeiter gemeinsam Ihr Anliegen auf Ihrem Gerät klären. Der Mitarbeiter kann dabei Ihren Bildschirminhalt sehen oder Ihnen die Inhalte seines Bildschirms präsentieren. Die Verbindung können Sie natürlich zu jedem Zeitpunkt trennen.

TeamViewer?

TeamViewer ist der Name der Software, die zur Fernunterstützung genutzt wird. Diese Vorgehensweise bietet für Sie folgende Vorteile:

  • Für Sie entstehen keine Kosten.
  • Sie müssen in der Regel keine Software installieren.
  • Die Übertragung der Daten erfolgt über eine gesicherte Verbindung.