Nach oben scrollen

Bayer EOP Center, Monheim am Rhein

Kreatives Farbdesign für die Fassade einer Gewerbehalle.

Bautafel

Standort Alfred-Nobel-Straße 50, 40789 Monheim am Rhein

Bauherr Bayer AG, Leverkusen

Planung STRAUSS & HILLEGAART GMBH, Cottbus

Ausführung STRAUSS & HILLEGAART GMBH, Cottbus

  • <p>Die Gebäudehülle imponiert mit einer abstrakten, großformatig verpixelten Darstellung eines Rapsfelds. </p>

    Die Gebäudehülle imponiert mit einer abstrakten, großformatig verpixelten Darstellung eines Rapsfelds.

  • <p>Von der gegenüberliegenden Seite des Rheins ist dieses stark verfremdete Motiv als Rapsfeld zu erkennen.</p>

    Von der gegenüberliegenden Seite des Rheins ist dieses stark verfremdete Motiv als Rapsfeld zu erkennen.

  • <p>In der Logistikhalle der Firma Bayer werden Rapssamen transportfähig aufbereitet.</p>

    In der Logistikhalle der Firma Bayer werden Rapssamen transportfähig aufbereitet.

  • <p>Das größtenteils schmucklose Gewerbegebäude sollte in das bereits bestehende, campusartige Gebäudeensemble und in seine natürliche Umgebung eingefügt werden.</p>

    Das größtenteils schmucklose Gewerbegebäude sollte in das bereits bestehende, campusartige Gebäudeensemble und in seine natürliche Umgebung eingefügt werden.

  • <p>Nicht zuletzt dient die Logistikhalle als Aushängeschild und Werbefläche.</p>

    Nicht zuletzt dient die Logistikhalle als Aushängeschild und Werbefläche.

  • <p>Aus der Nähe betrachtet bleibt der Eindruck von Natur und Sommer.</p>

    Aus der Nähe betrachtet bleibt der Eindruck von Natur und Sommer.

  • <p>Durch Verpixelung des Grundmotivs eines Rapsfeldes in voller Blüte entstanden 3.000 große Farbflächen.</p>

    Durch Verpixelung des Grundmotivs eines Rapsfeldes in voller Blüte entstanden 3.000 große Farbflächen.

  • <p>Farbdesign für eine „blühende“ Industrie-Halle.</p>

    Farbdesign für eine „blühende“ Industrie-Halle.

Industriegebäude erfüllen nicht nur funktionale Zwecke, sie haben als Arbeitsräume einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der dort tätigen Menschen, gleichzeitig bieten sie die Chance für eine weithin sichtbare, repräsentative Firmendarstellung. Daher gehört die baukulturelle Qualifizierung von Industriegebieten zur Standortsicherung und Aufwertung der gebauten Lebensräume zu den aktuellen Aufgaben von Unternehmen.

Durch die farbliche Neugestaltung der Logistikhalle der Firma Bayer, in der Rapssamen transportfähig aufbereitet werden, fügt sich diese harmonisch in das Firmengelände ein. Die abstrakte Darstellung eines Rapsfeldes, aufgelöst in Pixel, stellt Assoziationen zum Firmenprodukt her. Prozesse, die im Innenbereich stattfinden, werden so nach außen vermittelt. Durch die gewählten Weiß, Grau- und Gelbabstufungen in Kombination mit der klaren Akzentuierung des eleganten Dunkelgraus in Teilbereichen des Erdgeschosses entstand ein zeitgenössisches und freundliches Erscheinungsbild.

Dank der ausgefeilten technischen Umsetzung erhält die Metall- und Putzfassade der Halle ein homogenes Erscheinungsbild. Ein speziell entwickeltes Verfahren der ausführenden Firma „Strauss & Hillegaart“ machte die exakten Farbdifferenzierungen der Putzflächen möglich.

Verwendete Produkte