Nach oben scrollen

Der Reiz matter Oberflächen

Dieser Artikel erschien als Planquadrat 2/2020

Titelfoto: Christian Eblenkamp

Bestellen Sie die Printausgabe per E-Mail an: kontakt@brillux.de

Wenn in der Architektur von matten Oberflächen gesprochen wird, weiß jeder, dass sich Herausforderung und Erfolg die Waage halten. Den Reiz, Oberflächen wirklich und dauerhaft matt aussehen und sein zu lassen – also eben nicht seidenmatt und auch nicht nur in der ersten Zeit, bis Spuren durch Benutzen, Bewohnen und Säubern für einen ungewollten Glanz sorgen –, umgibt eine gewisse Faszination. Nicht mehr Hochglanz allein steht für Edles, Teures, Hochwertiges: Eine perfekt verarbeitete Oberfläche in samtig-mattem Finish unterstreicht Minimalismus und Schlichtheit, ist unprätentiös und zurückhaltend. Der harmonische Anschein in Verbindung zu rauen Stein- oder Betonflächen betont umso mehr den punktuellen Einsatz hochglänzender oder metallischer Optiken.

Matt bleibt matt – ganz gleich womit

Die Heterogenität des Designs in heutiger Zeit lässt zwar so gut wie jeden Stil zu – Doch der Stellenwert von wirklich matten Oberflächen ist nach wie vor hoch bei Innenraumgestaltungen von Wohnhäusern, Objektbauten und repräsentativen Räumen. Wird ein Produkt vom Markt gefordert, liegt es in der Verantwortung der Unternehmen, dieser Nachfrage zu entsprechen. Brillux kennt die Trends und ästhetischen Ansätze, prüft sie auf ihre Relevanz und reagiert zügig mit geprüften Produktinnovationen.

Futurium, Berlin, Mattlack

Futurium, Berlin, Alexanderufer; Produkte: Sensocryl ELF 266, 2K-Aqua Mattlack 2390

Foto: Schnepp Renou

Glashütte Alt-Stralau

Glashütte Alt-Stralau, Berlin: Mehr als 100 Jahre wurde auf der Halbinsel Stralau Glas hergestellt und verarbeitet, bevor Mitte der 1990er-Jahre die Produktion eingestellt wurde. Das ehemalige Werkstattgebäude der Stralauer Glashütte wurde nun zum gemeinschaftlichen Wohnen umgebaut. Es entstanden fließende Räume und Blickachsen quer durch das Gebäude, die in den Wohnungen den Loft-Charakter erhalten; Produkte: Sensocryl ELF 266, Superlux ELF 3000, Vetrolux ELF 3100

Foto: Udo Meinel

Schule Kronberg, Superlux

Schule, Kronberg; Produkte: Superlux ELF 3000

Foto: Werner Huthmacher

Tür, Softfeel

Cityloft, Duvenvoordestraat, Haarlem; Produkte: Softfeel

Foto: Imre Csány

Matte Räumlichkeit

Bautafel

  • Standort: Osnabrück
  • Objekttyp: Privat
  • Planung: Archtitekten Bergmann und Goda
  • Ausführung: Diers Ihr Maler GmbH & Co. KG

Der Eingangsbereich des neu gebauten Wohnhauses im Raum Osnabrück ist beinahe vollständig in ein dunkles Anthrazit getaucht. Seine beeindruckende Wirkung verdankt der Raum vor allem den insgesamt 70 Quadratmeter umfassenden, fugenfrei gestalteten Wänden, deren softmatte Oberflächen mit samtweicher Haptik eine besondere Wertigkeit ausstrahlen und alle Sinne ansprechen. Hier wurde auf dem Seidenmattlack 2188 (in der Ausführung als Hydro-PU-Spray) Softfeel als transparentes Finish aufgetragen.

Von der Haustür gelangt man zunächst in einen Flur, der sich nach wenigen Metern zu einem großzügigen, acht Meter hohen, Foyer-artigen Raum öffnet. Die links von der Haustür liegende Wand ist mit edlem, mattem Vulkanstein in Anthrazit verkleidet, der von außen ins Haus hineingezogen wurde. Die gegenüberliegende Flurwand sowie die übrigen Wände im Eingangsfoyer sind, wie der Boden, ebenfalls in Anthrazit ausgeführt.

Softfeel, Quakenbrück

Foto: Christian Eblenkamp

Softfeel, Quakenbrück

Foto: Christian Eblenkamp

Softfeel, Quakenbrück

Foto: Christian Eblenkamp

Matte Lacke und Lasuren

Brillux bietet verschiedene Lösungen für dauerhaft matte Oberflächenbeschichtungen. Der wasserbasierte zweikomponentige Polyurethan-Acryllack 2K-Aqua Mattlack 2390 ist in allen gewünschten Scala-Farbtönen erhältlich und im Innenbereich auch als farbloser Überzug auf Gegenständen, beispielsweise aus Holz, einsetzbar.

Zur transparenten Veredelung auf allen mit Acryl- und Alkydharzlacken lackierten Oberflächen im Innenbereich ist Softfeel bestens geeignet. Der Lack ist im Laden- und Messebau, in Ausstellungsräumen, im privaten Wohnbereich sowie bei dekorativen Gestaltungselementen und auch auf Heizkörpern sowie Wandflächen einsetzbar.

Die wetterbeständige Mattlasur 618 eignet sich für die Applikation auf allen Laub- und Nadelhölzern. Die Natürlichkeit und ursprüngliche Optik des matten Materials bleibt so bestens erhalten und gleichzeitig hervorragend geschützt.

Schwarz – matt – skulptural

Bautafel

  • Standort: Bad Freienwalde
  • Objekttyp: Büro
  • Planung: Architekten Planconzept GmbH
  • Ausführung: Krause Bautenschutz

Wie eine Skulptur steht dieses mattschwarze Stahlgebilde im Raum. Die vertikale Erschließung bildet den Mittelpunkt des Raums und fängt den Blick des Betrachters ein. Funktionen der umgebenden Räume formieren sich locker und unaufgeregt um diese schwarze Achse.

Die Architekten von Planconzept, selbst auch Bauherren, wünschten sich das "schwärzeste Schwarz" für ihren Eingriff, der einerseits brachial die Struktur des alten Hauses durchbricht und andererseits auf elegante Weise altes Bauwerk mit neuer Funktion verbindet. Die Lösung hieß: 2K-Aqua Mattlack 2390 im Scala-Farbton 99.00.69 (RAL 9005 Tiefschwarz). Mit der geschlossenen, als Geländer fungierenden Metallumfassung, der Spindel und der Treppenuntersicht waren insgesamt 45 Quadratmeter zu lackieren.

2K-Aqua Mattlack 2390

Das Team der Firma Krause Bautenschutz, das mit der Ausführung beauftragt war, lackierte die Spindeltreppe per Hand mit der Microfaser-Farbwalze 1221 zum Vorlegen sowie der Hydro-Lackierwalze 1288 zum Abrollen.

Foto: Stefan Mayer

2K-Aqua Mattlack 2390

Im ersten Schritt schliffen die Maler die Treppe an. Zur Grundbeschichtung setzten sie den in Anthrazit eingetönten 2K-Aqua Epoxi-Primer 2373 ein.

Foto: Stefan Mayer

2K-Aqua Mattlack 2390

Die Zwischen- und Schlussbeschichtung erfolgte mit 2K-Aqua Mattlack 2390 im Scala-Farbton 99.00.69 (RAL 9005 Tiefschwarz).

Foto: Stefan Mayer

Matte Innendispersionen

Die Herausforderung ist nicht, eine Wand mit einer matten Oberfläche zu versehen, sondern die Mattheit auf Dauer – trotz reinigender Prozesse und mechanischer Beanspruchung – zu gewährleisten. Brillux bietet daher die hochwertige Reinacrylat-Innendispersion Sensocryl ELF 266 für den Einsatz in anspruchsvollen Bereichen, wie in Krankenhäusern und Arztpraxen, sowie im hochwertigen privaten Wohnbereich. Die Spezial-Innendispersion Vetrolux ELF 3100 garantiert dauerhaft matte Intensivfarbtöne – einzusetzen in Bereichen mit mechanischer Belastung. Hochtransparente Funktionsfüllstoffe schützen die Pigmente zuverlässig vor Beschädigung. Der »Schreibeffekt« wird weitgehend reduziert, auftretende Markierungen können mit einem Mikrofasertuch entfernt werden – die darunterliegenden Pigmente werden nicht beschädigt, die Oberfläche nicht beeinträchtigt.

Seidenmatte Böden

Dauerhaft seidenmatte Oberflächen im Bodenbereich sind eine große Herausforderung. Die langlebige seidenmatte Wirkung wird durch die starke Beanspruchung auf die Probe gestellt – Verarbeitung und spätere Reinigungsprozesse sind Risikofaktoren, denen ausreichend Rechnung getragen werden muss.

Die zweikomponentige, transparente und seidenmatte Versiegelung Floortec 2KPurolid T 876 auf Polyurethan-Basis ist für widerstandsfähige Bodenflächen im Innen- und Außenbereich konzipiert worden. Sie ist auf einer Vielzahl von Bodenbeschichtungen einsetzbar – auch bei zusätzlicher Gestaltung mit Dekochips 843. Außerdem dient sie als Schutzversiegelung im Systemaufbau mit Spachtelboden Floortec 2K-Mineralico SL 470 und Designboden 3055.

Die Variante Floortec 2K-Purolid F 878 verfügt über die gleichen Eigenschaften und ist zudem in einem Farbton nach Wahl lieferbar. So wird eine homogene Oberfläche erzeugt, die ebenso langlebig wie ästhetisch ist.

Matt macht was her

Schwarze Küche, matt

Fronten, Fluchten und Tiefen: Matt lackierte Flächen waren einmal eine Hommage an die gute alte Zeit, an Landhausstil

Foto: ostap25/Adobe Stock

Schwarze Küche, matt

Doch: Auch umgeben von lauter Hochglanzgegenständen aus Metall, Glas und poliertem Stein wirken matte Oberflächen heute sehr edel.

Foto: peshkov/Adobe Stock

Schwarze Treppe, Softfeel

Wände, Böden und Treppen: Edler Look braucht keinen Glanz. Filigranität in Kombination mit perfektem matten Oberflächen-Finish ist kein Trend, sondern Klassiker.

Foto: Christian Lord Otto

Mattlackierung Auto

Dynamik, Harmonie und Form: Wenn eine auf Hochglanz polierte Karosserie eines sportlichen Automodells früher ein Hingucker war, erzeugt heute die matte Lackierung oder Folierung maximale Aufmerksamkeit. Trotz immensen Aufpreises, Mehraufwand in der Reinigung und bei Bedarf kostenintensiver Ausbesserung ist das vielen Autoliebhabern die Sache wert

Foto: Ivan Kurmyshov/Adobe Stock

Wieso ist Matt das neue Edel?

Schließlich lassen Sprichwörter wie "Es ist nicht alles Gold, was glänzt" darauf schließen, dass Glanz Wert verheißt. Glanz entsteht, wenn eine Oberfläche das reflektierte Licht im selben Winkel zurückwirft wie es aufgetroffen ist. Allerdings funktioniert das lediglich bei sehr glatten Flächen. In der Natur sind Oberflächen überwiegend uneben und streuen das auftreffende Licht in verschiedene Richtungen, was den Matteffekt erzeugt. Das ist der simple Grund, warum die Natur so wenige glänzende Oberflächen zu bieten hat.

Dass wir heute matte Oberflächen, gerade im Interieur, edler und eleganter als glänzende bewerten, lässt sich kulturhistorisch erklären. Früher stand Hochglanz für Wohlstand – man führe sich nur die mit Klavierlack ausgeführten Oberflächen hochwertiger, alter Möbel vor Augen. Doch mit dem Einzug des Minimalismus und des Trends hin zur optischen Zurückhaltung und weg von Chrom, Hochglanz und Künstlichkeit wurde man des Glanzes überdrüssig. Authentizität des Materials, Haptik, spürbare Strukturen waren plötzlich gewünscht und somit als neue Trendwende akzeptiert.

Kurgestein

Kurgestein

Für das Alexbad begaben sich die Architekten von Brückner & Brückner auf eine emotionale Spurensuche in der Natur.

..mehr