Nach oben scrollen

Haus der Lebenshilfe, Goslar

Immer auf der Sonnenseite.

Bautafel

Standort Probsteiburg 1, 38644 Goslar

Bauherr Haus der Lebenshilfe Goslar

Planung s@p architektur Städtebau-Planung-Architektur Braunschweig

Farbentwurf Brillux Farbstudio Braunschweig

Ausführung Maler Hoffmann GmbH Vienenburg

  • <p>Die kunterbunte Wohneinrichtung sticht aus der ländlichen Idylle leuchtend hervor.</p>

    Die kunterbunte Wohneinrichtung sticht aus der ländlichen Idylle leuchtend hervor.

  • <p>Die farbenfrohe Gestaltung bietet einen freundlichen Empfang.</p>

    Die farbenfrohe Gestaltung bietet einen freundlichen Empfang.

  • <p>Kontraste zieren die Innenseiten der Fensteraussparungen.</p>

    Kontraste zieren die Innenseiten der Fensteraussparungen.

  • <p>Die Probsteiburg ist schon von Weitem ein Blickfang.</p>

    Die Probsteiburg ist schon von Weitem ein Blickfang.

  • <p>Die warmen Gelb- und Rottöne sind ein Kontrast zu Blau und Grün.</p>

    Die warmen Gelb- und Rottöne sind ein Kontrast zu Blau und Grün.

  • <p>Eintönig gestrichene Wände werden von breiten Farbstreifen unterbrochen.</p>

    Eintönig gestrichene Wände werden von breiten Farbstreifen unterbrochen.

  • <p>Die Wandfarbe des linken ziert die Innenseite der Fensteraussparungen des rechts liegenden Gebäudes, sodass ein Zusammenspiel der Farben entsteht.</p>

    Die Wandfarbe des linken ziert die Innenseite der Fensteraussparungen des rechts liegenden Gebäudes, sodass ein Zusammenspiel der Farben entsteht.

  • <p>Das freistehende Gebäude bekommt zu jeder Tageszeit Sonnenlicht.</p>

    Das freistehende Gebäude bekommt zu jeder Tageszeit Sonnenlicht.

Die Tagesförderstätte für körperlich und geistig Behinderte aus der Region Goslar liegt in einer kleinen Senke und ist von allen Seiten von Feldern und Wiesen umgeben.

Die Idee für das Farbkonzept ergab sich aus der architektonischen Beschaffenheit dieses Gebäudekomplexes. Wie ein Kleeblatt gruppieren sich die vier Hauptgruppen um den gemeinschaftlichen Mittelbau. Anforderung war eine klare und eindeutige farbliche Unterscheidung der einzelnen Gruppen zu konzipieren.

Wie die Jahreszeiten entwickeln sich die Farbtöne im Urzeigersinn vom winterlichen Blau über das frühlingshafte Grün, das sommerliche Gelb bis zum rotorangen Herbst.

Diese Unterscheidung wurde auch im Innenraum fortgesetzt. Die Laibungsfarbtöne kündigen die folgende Jahreszeit an. So findet sich zum Beispiel das sonnige sommerliche Gelb in den Laibungen des grünen Gebäudes wieder.

Verwendete Produkte