Nach oben scrollen
Brillux Radio

Amalie-Sieveking-Haus, Hamm

Mut zur Farbigkeit belohnt

Bautafel

Standort Alter Uentroper Weg 26, 59071 Hamm

Bauherr Evangelische Perthes-Stiftung e.V.

Ausführung Malerbetrieb Kuhlmann & Sohn GmbH

  • <p>Die kräftigen Farben in den Fluren sorgen für eine positive Atmosphäre.</p>

    Die kräftigen Farben in den Fluren sorgen für eine positive Atmosphäre.

  • <p>Die Fotografien hängen bewusst tiefer, um auf Augenhöhe der Bewohner/-innen zu sein, die häufig im Rollstuhl sitzen oder gebeugt gehen.</p>

    Die Fotografien hängen bewusst tiefer, um auf Augenhöhe der Bewohner/-innen zu sein, die häufig im Rollstuhl sitzen oder gebeugt gehen.

  • <p>Nicht nur die Bewohner/-innen – auch das junge Pflegepersonal und die Angehörigen freuen sich über die farbige Abwechslung in den Fluren des Seniorenheims.</p>

    Nicht nur die Bewohner/-innen – auch das junge Pflegepersonal und die Angehörigen freuen sich über die farbige Abwechslung in den Fluren des Seniorenheims.

  • <p>Die Innendispersion Sedagloss 993 betont die Brillanz der Farbtöne in den Fluren besonders gut.</p>

    Die Innendispersion Sedagloss 993 betont die Brillanz der Farbtöne in den Fluren besonders gut.

  • <p>Die Pflegebedürftigen nehmen Farben weniger intensiv wahr als jüngere Menschen. Die bunten Farbtöne sind daher die optimale Wahl für das Amalie-Sieveking-Haus.</p>

    Die Pflegebedürftigen nehmen Farben weniger intensiv wahr als jüngere Menschen. Die bunten Farbtöne sind daher die optimale Wahl für das Amalie-Sieveking-Haus.

  • <p>Mit dem 360-Grad-Kugelpanorama von Brillux sind Bauverantwortliche und Maler/-innen noch näher dran am Farbkonzept. Hier gibt es das Amalie-Sieveking-Haus in der 360-Grad-Ansicht: <a href="http://www.brillux.de/amalie-sieveking-haus/" target="_blank">www.brillux.de/amalie-sieveking-haus/</a></p>

    Mit dem 360-Grad-Kugelpanorama von Brillux sind Bauverantwortliche und Maler/-innen noch näher dran am Farbkonzept. Hier gibt es das Amalie-Sieveking-Haus in der 360-Grad-Ansicht: www.brillux.de/amalie-sieveking-haus/

Im Rahmen der Erneuerung des Amalie-Sieveking-Hauses im westfälischen Hamm hatte die Evangelische Perthes-Stiftung den Malerbetrieb Kuhlmann & Sohn für die Beschichtung der Wände beauftragt. Für die Auswahl der passenden Produkte holten die Kuhlmanns auch Brillux mit ins Boot. Im Verlauf des Projekts kam der Farbgestaltung eine größere Bedeutung zu als zunächst gedacht. Brillux Farbdesignerin Andrea Schäfer entwickelte das farbenfrohe und zugleich pragmatische Gestaltungskonzept.

Dafür ließ sie sich von Fotos der Gemeinde und des Parks inspirieren und „extrahierte“ aus diesen die passenden Farbtöne. Zuvor hatte die Einrichtungsleitung für die ersten beiden Stockwerke unterschiedliche Mottos ausgegeben: „Alte Mark“, ein Stadtteil Hamms, im Erdgeschoss sowie „Maxipark“, ein Freizeitpark in Hamm, im ersten Obergeschoss. Zusammen mit den Fotografien der Stadt an den Wänden schafft das Konzept so ein Gefühl von Geborgenheit und Heimat.

Darüber hinaus spielte die Orientierung der Bewohner/-innen eine wichtige Rolle. Zusätzlich zur Zimmernummer umrahmten die Maler jeweils zwei Zimmertüren mit einer bestimmten Farbe. So sind Pflegebedürftige in der Lage, sich auch anhand ihrer Zimmerfarbe zurechtzufinden.

Bei der Auswahl der passenden Produkte stand Arthur Walla von Brillux dem Hammer Malerbetrieb beratend zur Seite. Als Untergrund in den Fluren und Gemeinschaftsräumen fiel die Wahl auf das CreaGlas Gewebe Profession 2300 Grob, eine dekorative Glasfasertapete, die brandschutzsicher, strapazierfähig und zugleich gesundheitlich unbedenklich ist. An einigen Stellen kam ebenfalls CreaGlas Glasvlies VG 4101 Magnetic zum Einsatz – ein Vlies mit metallischer Rückseitenbeschichtung, das als Präsentationsfläche dient.

Für die Beschichtung empfahl Walla die strapazierfähige und leicht zu reinigende Sedagloss 993. Die Wände der Bewohnerzimmer strichen die Maler mit der deckenden Innendispersion Superlux ELF 3000 in Weiß. Die Decken beschichteten sie mit Rapidvlies 1525. Das stabile Anstrichvlies sorgt für eine glatte Fläche. Bei den Türzargen setzte der Malerbetrieb auf den leicht zu verarbeitenden und hochwertigen Hydro-PU-Tec Seidenmattlack 2088.

Die anfängliche Skepsis der Stiftung für das bunte Farbkonzept schlug schnell in Begeisterung um, wie Einrichtungsleiterin Stefanie Weigt-Bode erklärt: „Brillux hatte die Idee und wir zum Glück den Mut, sie umzusetzen.“ Nach Fertigstellung des zweiten Stockwerks folgen in diesem Jahr die übrigen Etagen.

Verwendete Produkte