Nach oben scrollen

Maximilianstraße, Münster

"Auffallend unauffällig"- so lautet das Motto dieser Fassasengestaltung.

Bautafel

Standort Maximilianstr. 37, 48153 Münster

Planung Architekturbüro Mensen, Münster

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

Ausführung Malerbetrieb Rainer Bohm, Münster

  • <p>Die Fassade wurde im Rahmen der Wärmedämmung dank zahlreicher Fassadenprofile in den Originalzustand zurückversetzt. Fassade: 75.03.09, Gewände, Gesimse, Stuck: 99.00.06</p>

    Die Fassade wurde im Rahmen der Wärmedämmung dank zahlreicher Fassadenprofile in den Originalzustand zurückversetzt. Fassade: 75.03.09, Gewände, Gesimse, Stuck: 99.00.06

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in Münster</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio in Münster

  • <p>Die helle Farbigkeit der neu aufgesetzten Gliederungselemente unterstreicht die Leichtigkeit der zurückgewonnenen Gebäudeplastizität.</p>

    Die helle Farbigkeit der neu aufgesetzten Gliederungselemente unterstreicht die Leichtigkeit der zurückgewonnenen Gebäudeplastizität.

  • <p>Mit der blaugrauen Fassadenfarbigkeit ordnet sich das Gebäude der angrenzenden Bebauung unter und erstrahlt in dezentem Glanz.</p>

    Mit der blaugrauen Fassadenfarbigkeit ordnet sich das Gebäude der angrenzenden Bebauung unter und erstrahlt in dezentem Glanz.

  • <p>Die gewählte Farbigkeit unterstützt die vorhandene Licht-Schatten-Wirkung.</p>

    Die gewählte Farbigkeit unterstützt die vorhandene Licht-Schatten-Wirkung.

  • <p>Die hellen Gewände gliedern, ohne sich zu verselbstständigen.</p>

    Die hellen Gewände gliedern, ohne sich zu verselbstständigen.

  • <p>Auffallend unauffällig: Das Gebäude erhielt seine ihm gebührende Wertigkeit, ohne sich farblich in den Vordergrund zu spielen. Der Sockel setzt sich ab, ohne das Gebäude zu trennen.</p>

    Auffallend unauffällig: Das Gebäude erhielt seine ihm gebührende Wertigkeit, ohne sich farblich in den Vordergrund zu spielen. Der Sockel setzt sich ab, ohne das Gebäude zu trennen.

  • <p>Die Brüstungsfelder wurden einige Nuancen dunkler abgesetzt und verleihen den dunkel wirkenden Fensterflächen Stabilität, lassen sie nicht als „dunkle Löcher“ wirken, sondern binden sie bewusst in die Gesamtgestaltung mit ein.</p>

    Die Brüstungsfelder wurden einige Nuancen dunkler abgesetzt und verleihen den dunkel wirkenden Fensterflächen Stabilität, lassen sie nicht als „dunkle Löcher“ wirken, sondern binden sie bewusst in die Gesamtgestaltung mit ein.

  • <p>Verschiedenartige Profile, Bauteile und nachempfundener Stuck bieten immer wieder neue Blickpunkte. Sie laden ein zu einer Entdeckungsreise auf der Fassade.</p>

    Verschiedenartige Profile, Bauteile und nachempfundener Stuck bieten immer wieder neue Blickpunkte. Sie laden ein zu einer Entdeckungsreise auf der Fassade.

Auch Stilfassaden bedürfen in der heutigen Zeit einer energetischen Sanierung. Doch ohne die Profilierung und den Stuck verlieren sie ihr „Gesicht“. Um dieses so prägende Erscheinungsbild trotz WDVS zu erhalten, stehen zahlreiche Fassadenprofile zur Verfügung.

„Auffallend unauffällig“ – so lautete das Motto dieser Fassadengestaltung

. Mit der stilvollen blaugrauen Fassadenfarbigkeit ordnet sich das Gebäude der angrenzenden Bebauung unter und erstrahlt in neuem dezentem Glanz. Das Gebäude erhielt seine ihm gebührende Wertigkeit, ohne sich farblich in den Vordergrund zu spielen.

Der Sockel setzt sich ab, ohne das Gebäude zu trennen. Die helle Farbigkeit der neu aufgesetzten Gliederungselemente unterstreicht die Leichtigkeit der zurückgewonnenen Gebäudeplastizität.

Das Licht-Schatten-Spiel bietet dem Betrachter in Kombination mit dem Hell-Dunkel-Kontrast immer wieder neue Blickpunkte. Sie laden ein zu einer Entdeckungsreise auf der Fassade.

Verwendete Produkte