Nach oben scrollen

Lennestraße, Frankfurt (Oder)

Walmdach-Villa wird wieder zu einem echten Schmuckstück.

Bautafel

Standort Lennestraße 96, 15234 Frankfurt (Oder)

Bauherr Familie Dr. Matthias Kretzschmar 15234 Frankfurt (Oder)

Ausführung Malermeister Clemens Noreisch Frankfurt (Oder)

  • <p>Das Grün bildet eine Leinwand für das Rot der Schlagläden, wobei sich das Gebäude harmonisch in die Natur einfügt.</p>

    Das Grün bildet eine Leinwand für das Rot der Schlagläden, wobei sich das Gebäude harmonisch in die Natur einfügt.

  • <p>Als Eyecatcher lehnt sich die grüne Fassade an die natürlichen Elemente des Gartens an.</p>

    Als Eyecatcher lehnt sich die grüne Fassade an die natürlichen Elemente des Gartens an.

  • <p>Im Sonnenlicht, umgeben von blühenden Blumen, erscheint das Einfamilienhaus wie ein Puppenhaus.</p>

    Im Sonnenlicht, umgeben von blühenden Blumen, erscheint das Einfamilienhaus wie ein Puppenhaus.

  • <p>Architektonische Merkmale werden durch die farbliche Gestaltung besonders betont und lassen einen märchenhaften Turm entstehen.</p>

    Architektonische Merkmale werden durch die farbliche Gestaltung besonders betont und lassen einen märchenhaften Turm entstehen.

  • <p>Ein rotes Metallgeländer rundet mit der Tragekonstruktion des Glasdaches über dem halbrunden Vorbau des Vordachs ab.</p>

    Ein rotes Metallgeländer rundet mit der Tragekonstruktion des Glasdaches über dem halbrunden Vorbau des Vordachs ab.

  • <p>Umgeben von Büschen und Bäumen – eine Straßenansicht.</p>

    Umgeben von Büschen und Bäumen – eine Straßenansicht.

  • <p>Die Farbgebung unterstützt die Architektur in ihrer einladenden Wirkung.</p>

    Die Farbgebung unterstützt die Architektur in ihrer einladenden Wirkung.

  • <p>Die schmückenden Details und die Farbigkeit stehen nicht in Konkurrenz zueinander, sondern steigern sich gegenseitig zu einer maximalen, harmonischen Gesamtwirkung.</p>

    Die schmückenden Details und die Farbigkeit stehen nicht in Konkurrenz zueinander, sondern steigern sich gegenseitig zu einer maximalen, harmonischen Gesamtwirkung.

Diese Walmdach-Villa in Frankfurt (Oder) aus der Zeit der 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts ist ein wunderschönes Beispiel dafür, wie bei einer einfachen Renovierung eines Fassadenanstrichs überraschender Farbeinsatz und die für diese Zeit typische Architektur zusammengeführt werden können. Sie bezieht ihren Reiz aus dem perfekten Dreiklang aus dem Grün der eigenen Rezeptur, das eine Leinwand bildet für das Rot der Schlagläden, der Metallgeländer sowie der Tragekonstruktion des Glasdaches über dem halbrunden Vorbau des Vordachs. Diese schmückenden Details und die Farbigkeit stehen nicht in Konkurrenz zueinander, sondern steigern sich gegenseitig zu einer maximalen, harmonischen Gesamtwirkung. Die Details sind handwerklich perfekt und geradezu liebevoll ausgeführt. Das Haus trägt seine Farbe selbstbewusst, ohne allzu aufdringlich zu sein – exakt im richtigen Maß, um zu signalisieren: Seht her, ich bin ein Schmuckstück. 

Verwendete Produkte