Nach oben scrollen

Hochstraße, Nürnberg

Ornamentale und figürliche Dekoration einer Stilfassade.

Bautafel

Standort Hochstraße 37, 90429 Nürnberg

Bauherr Eigentümergemeinschaft Baum + Glander + Mayer + Nagel Nürnberg

Planung Baum, Mayer, Nagel + Partner Architekten Nürnberg

Ausführung Malerwerkstätten Heinrich Schmid & Co. KG Zwickau

  • <p>Durch die gewählte Farbigkeit und Dekoration entsteht der Gesamteindruck, der dem Originalzustand der ehemaligen Fassade aus den 60er Jahren ziemlich nahe kommt.</p>

    Durch die gewählte Farbigkeit und Dekoration entsteht der Gesamteindruck, der dem Originalzustand der ehemaligen Fassade aus den 60er Jahren ziemlich nahe kommt.

  • <p>Die figürliche Dekoration schmückt besonders die alte Stilfassade in ihrer Ausdrucksweise.</p>

    Die figürliche Dekoration schmückt besonders die alte Stilfassade in ihrer Ausdrucksweise.

  • <p>Dezente Farben, aber dennoch kräftig in der gestalterischen Form, verwirklichen das Bild eines lebendigen Wohnhauses.</p>

    Dezente Farben, aber dennoch kräftig in der gestalterischen Form, verwirklichen das Bild eines lebendigen Wohnhauses.

  • <p>Mit Liebe zum Detail umrahmt ein in Grün und Orange gehaltener Blumenrahmen die Fenster, der den Stil der 60er Jahre unterstreicht.</p>

    Mit Liebe zum Detail umrahmt ein in Grün und Orange gehaltener Blumenrahmen die Fenster, der den Stil der 60er Jahre unterstreicht.

  • <p>Sie sind so nah und doch so fern: Erst bei näherer Betrachtung hebt sich die Stilfassade mit ihren ausrucksstarken Bildmotiven von der Häuserreihe ab.</p>

    Sie sind so nah und doch so fern: Erst bei näherer Betrachtung hebt sich die Stilfassade mit ihren ausrucksstarken Bildmotiven von der Häuserreihe ab.

  • <p>Durch Kränze und Girlanden blüht der Baukörper auf.</p>

    Durch Kränze und Girlanden blüht der Baukörper auf.

  • <p>Die Kombination aus Altrosa und Hellgelb lässt die Stilfassade hervorstechen.</p>

    Die Kombination aus Altrosa und Hellgelb lässt die Stilfassade hervorstechen.

Durch die vorbildliche Renovierung einer in den 60er-Jahren lieblos überstrichenen Jugendstilfassade in Nürnberg kommt hier das erfolgreiche Bemühen, sowohl die ursprüngliche Farbgebung als auch die ornamentale und figürliche Dekoration wiedererstehen zu lassen, zum Vorschein.

Durch Verwendung einer Schwarz-Weiß-Fotografie als Dokument des ursprünglichen Zustandes, mehr noch durch die Orientierung und Anregung an einer aquarellierten Farbvorlage aus dem Baujahr gelang eine beispielhafte Renovierung, bei der Farbigkeit, Dekoration und Gesamteindruck dem Originalzustand ziemlich nahe kommen dürften.

Verwendete Produkte