Nach oben scrollen

Puschkinstraße, Oschersleben

Mut und Gelingen der Tonabstimmung.

Bautafel

Standort Puschkinstraße 43, 39387 Oschersleben

Bauherr Andrea Hasselmann Oschersleben

Farbentwurf Brillux Farbstudio Braunschweig

Ausführung Malerbetrieb Hasselmann GmbH Oschersleben

  • <p>Der schöne, etwas ins Farbige gesteigerte Erdton Veroneser Grün lehnt sich an die alte mineralische Pigmentierung an.</p>

    Der schöne, etwas ins Farbige gesteigerte Erdton Veroneser Grün lehnt sich an die alte mineralische Pigmentierung an.

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Braunschweig. Verwendete Scala Farbtöne: 87.12.18, 18.06.03, 12.03.18, 84.12.27</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Braunschweig. Verwendete Scala Farbtöne: 87.12.18, 18.06.03, 12.03.18, 84.12.27

  • <p>Der graue Sockel lässt das Gebäude gut Erdung finden.</p>

    Der graue Sockel lässt das Gebäude gut Erdung finden.

  • <p>Der Weißton reicht bis zum bekrönenden Obelisken auf dem Mittelgiebel.</p>

    Der Weißton reicht bis zum bekrönenden Obelisken auf dem Mittelgiebel.

  • <p>Einen gestalterischen Höhepunkt stellen die kräftig grün lackierten Fensterrahmen dar.</p>

    Einen gestalterischen Höhepunkt stellen die kräftig grün lackierten Fensterrahmen dar.

  • <p>Auch in die abwechslungsreiche Farbreihe der Puschkinstraße reiht sich die Fassade sehr selbstbewusst ein.</p>

    Auch in die abwechslungsreiche Farbreihe der Puschkinstraße reiht sich die Fassade sehr selbstbewusst ein.

  • <p>Die neue Farbfassung stellt erfrischend unter Beweis, dass Sanierungen im historischen Kontext nicht immer im Bereich von Weiß/Grau zu finden sind.</p>

    Die neue Farbfassung stellt erfrischend unter Beweis, dass Sanierungen im historischen Kontext nicht immer im Bereich von Weiß/Grau zu finden sind.

  • <p>An dem Nachbargebäude wurde ebenfalls Brillux Acryl-Fassadenfarbe verarbeitet.</p>

    An dem Nachbargebäude wurde ebenfalls Brillux Acryl-Fassadenfarbe verarbeitet.

Diese historische Fassade in Oschersleben, deren neue Farbfassung in Zusammenarbeit mit dem Brillux Farbstudio in Braunschweig entstand, stellt erfrischend unter Beweis, dass Sanierungen im historischen Kontext nicht immer im Bereich von Weiß/Grau zu finden sind.

Der schöne, etwas ins Farbige gesteigerte Erdton Veroneser Grün lehnt sich an die alte mineralische Pigmentierung an, die wir von vielen historischen Häusern neben dem Schweinfurter Grün kennen.

Die klaren weißen Flächen und Rahmungen stehen leuchtend brillant im Kontrast. Der Weißton reicht bis zum bekrönenden Obelisken auf dem Mittelgiebel. Der graue Sockel lässt das Gebäude gut Erdung finden.

Einen gestalterischen Höhepunkt stellen die kräftig grün lackierten Fensterrahmen dar. Auch in die abwechslungsreiche Farbreihe der Puschkinstraße reiht sich die Fassade sehr selbstbewusst ein.

Verwendete Produkte