Nach oben scrollen

Neuwerkstraße, Erfurt

Eine bebaute Straßenecke wird wiederbelebt.

Bautafel

Standort Neuwerkstraße 29, 99084 Erfurt

Bauherr Gorm H. Pohl Erfurt

Planung polt.mech.braun.bialas architekten+ingenieure Weimar

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

Ausführung Sven Bodewald GmbH Mühlhausen

  • <p>Ein Gebäude der Erfurter Altstadt erstrahlt wieder in altem Glanz.</p>

    Ein Gebäude der Erfurter Altstadt erstrahlt wieder in altem Glanz.

  • <p>Vorher: Ein Jugendstil-Traum im Dornröschenschlaf.</p>

    Vorher: Ein Jugendstil-Traum im Dornröschenschlaf.

  • <p>Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Münster.</p>

    Farbentwurf aus dem Brillux Farbstudio Münster.

  • <p>Das Gelb der Fassade wurde so ausgewählt, dass es sich in die Umgebung eingliedert.</p>

    Das Gelb der Fassade wurde so ausgewählt, dass es sich in die Umgebung eingliedert.

  • <p>Die Funktionalität bestimmt die Fassade, deren Gliederung und Struktur.</p>

    Die Funktionalität bestimmt die Fassade, deren Gliederung und Struktur.

  • <p>Details werden wichtig. Man kann mit den Augen auf Entdeckungsreise gehen und findet stets neue interessante Details.</p>

    Details werden wichtig. Man kann mit den Augen auf Entdeckungsreise gehen und findet stets neue interessante Details.

  • <p>Die geschwungenen Jugendstilformen wurden auf ihrer glatten Oberfläche hell herausgearbeitet, damit sie auf dem strukturierten Putz die gewünschte Leichtigkeit und Beschwingtheit vermitteln.</p>

    Die geschwungenen Jugendstilformen wurden auf ihrer glatten Oberfläche hell herausgearbeitet, damit sie auf dem strukturierten Putz die gewünschte Leichtigkeit und Beschwingtheit vermitteln.

  • <p>An der aufwändig gefertigten Natursteinverkleidung des Erdgeschosses befinden sich typische Jugendstilmotive.</p>

    An der aufwändig gefertigten Natursteinverkleidung des Erdgeschosses befinden sich typische Jugendstilmotive.

  • <p>Die Fassade zieht mit ihren zahlreichen dekorativen Schmuckelementen jeden Betrachter in den Bann.</p>

    Die Fassade zieht mit ihren zahlreichen dekorativen Schmuckelementen jeden Betrachter in den Bann.

Die ehemalige Weinreiter-Villa zählt zu einem der schönsten Häuser in der Erfurter Altstadt. Kaum zu glauben, dass sich rückseitig in nur wenigen Metern Entfernung die Plattenbau-Wohnscheibe Juri-Gagarin-Ring anschließt. Architektonischer Kontrast pur!

Das imposante Jugendstilgebäude wurde 1907 errichtet und ermöglicht von den Obergeschossen aus einen Blick über die Dächer bis hin zum Dom. Wer Erfurt besucht und am Anger-Museum in die Fußgängerzone abbiegt, befindet sich schon inmitten der Neuwerkstraße.

Die Fassade zieht mit ihren zahlreichen dekorativ geschwungenen Schmuckelementen, wie den Gewänden, Balkonen und Figuren jeden Betrachter in den Bann. Es ist ein gelungenes Beispiel für die Architekturauffassung des Jugendstils.

All das schien jedoch unter einem „grauen Schleier“ verborgen. Das Gebäude war eher farblich unauffällig und schien sich förmlich vor seiner architektonischen und städteplanerischen Dominanz zu verstecken.

Ziel war es daher, die damalige Herrschaftlichkeit des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wieder zu erwecken. Das Gebäude sollte in altem Glanz erstrahlen und ein Beispiel dafür werden, wie man – vor allem mit Farbe – eine Straßenecke und gebaute Geschichte wieder erlebt.

Zahlreiche Gestaltungsvarianten wurden erstellt, bis sich Planer, Denkmalpflege und Bauherr schließlich auf eine Farbgebung einigen konnten. Schließlich erhielt die Fassade einen kräftigen Gelbton, der natürlich in Anlehnung an die Jugendstilfarbigkeit etwas gedeckt gewählt wurde, damit sich das Gebäude in das Umfeld einfügt und dennoch zum Blickfang wird.

Heute befinden sich in diesem Gebäude nicht nur begehrte Eigentumswohnungen, sondern vor allem auch zahlreiche Büros und Läden, darunter auch ein Lifestyle-Spa und ein Planungsbüro. Und auch im Innern hat das Wohn- und Geschäftshaus nichts von seiner Jugendstileleganz eingebüßt.

Es ist ein wahrhaft lebendiges Denkmal, das nicht mehr aus dem Straßenzug wegzudenken ist und selbst gegen den überdimensionierten Plattenbau besteht. Ein echter Jugendstil-Traum. 

Verwendete Produkte