Nach oben scrollen

Kindertagesstätte Grunaer Käfer, Dresden

Identitätsstiftung mit Farbeinsatz.

Bautafel

Standort Comeniusstraße 135, 01309 Dresden

Bauherr Thüringer Sozialakademie GmbH Jena

Planung Stellwerk Architekten Dresden

Ausführung Malermeister Steffen Fischer Dresden

  • <p>Der zweiseitig umlaufende Laubengang ermöglicht einen direkten Zugang zum Garten auch aus dem Obergeschoss, erweitert die Gruppenräume um einen überdachten Außenbereich und bildet einen baulichen Sonnenschutz für die Gruppenräume.</p>

    Der zweiseitig umlaufende Laubengang ermöglicht einen direkten Zugang zum Garten auch aus dem Obergeschoss, erweitert die Gruppenräume um einen überdachten Außenbereich und bildet einen baulichen Sonnenschutz für die Gruppenräume.

  • <p>Die im Günen liegende Kita bietet Platz für 140 Kinder.</p>

    Die im Günen liegende Kita bietet Platz für 140 Kinder.

  • <p>Der Eingangsbereich wird durch ein herausstechendes Grün gekennzeichnet.</p>

    Der Eingangsbereich wird durch ein herausstechendes Grün gekennzeichnet.

  • <p>Die Scala-Farbtöne 84.12.18, 84.12.21, 09.18.12, 09.18.15, 33.12.21, 33.12.24 wurden bei der Kita eingesetzt.</p>

    Die Scala-Farbtöne 84.12.18, 84.12.21, 09.18.12, 09.18.15, 33.12.21, 33.12.24 wurden bei der Kita eingesetzt.

  • <p>Die Grüntöne harmonieren mit dem Lärchenholz.</p>

    Die Grüntöne harmonieren mit dem Lärchenholz.

  • <p>Unbehandeltes Lärchenholz ziert den Holzbau.</p>

    Unbehandeltes Lärchenholz ziert den Holzbau.

  • <p>Ein hoher ökologischer Anspruch konnte durch Holz und organische Dämmstoffe erfüllt werden.</p>

    Ein hoher ökologischer Anspruch konnte durch Holz und organische Dämmstoffe erfüllt werden.

  • <p>Die beiden Grüntöne, 84.12.18 und 84.12.21 passen die Kindertagesstätte der Natur an.</p>

    Die beiden Grüntöne, 84.12.18 und 84.12.21 passen die Kindertagesstätte der Natur an.

Der kompakte Baukörper mit quadratischer Grundfläche positioniert sich in der äußeren Ecke des Grundstücks, um möglichst viel Außenraum zu erzeugen. Das zweigeschossige Gebäude wurde als Holzrahmenbau auf einer Betonplatte ausgeführt.

Lärchenholz als Fassadenbekleidung kennzeichnet den Holzbau auch nach außen. Die in verschiedenen Farben abgesetzten Einschnitte an den Gebäudeseiten kontrastieren spielerisch mit der Holzverschalung. Von allen Ausklinkungen führen die Farben in die Innenräume und begegnen sich dort. 

Verwendete Produkte