Nach oben scrollen

Schubertstraße, Bottrop

Ein Gebäude, das förmlich zu schweben scheint.

Bautafel

Standort Schubertstraße 18, 46240 Bottrop

Bauherr BEST Bottrop

Planung Stadt Bottrop Bottrop

Ausführung Hetzel GmbH & Co. KG Essen

  • <p>Der Neubau der Bottroper Entsorgung und Stadtreinigung (BEST) strahlt eine Leichtigkeit aus.</p>

    Der Neubau der Bottroper Entsorgung und Stadtreinigung (BEST) strahlt eine Leichtigkeit aus.

  • <p>Hinter dem Sonnenschutz aus Lärchenholz befinden sich multifunktionale Besprechungsräume.</p>

    Hinter dem Sonnenschutz aus Lärchenholz befinden sich multifunktionale Besprechungsräume.

  • <p>Der Gebäudekubus variiert in der Gebäudehöhe, sodass das Gebäude förmlich zu schweben scheint.</p>

    Der Gebäudekubus variiert in der Gebäudehöhe, sodass das Gebäude förmlich zu schweben scheint.

  • <p>Die hinterlüftete Fassade aus Faserzementplatten ist in lichtem Grau gestaltet.</p>

    Die hinterlüftete Fassade aus Faserzementplatten ist in lichtem Grau gestaltet.

  • <p>Die Botschaft – kundennah und kompetent – wird jedem Betrachter schlüssig vermittelt.</p>

    Die Botschaft – kundennah und kompetent – wird jedem Betrachter schlüssig vermittelt.

  • <p>Das Grün in Kombination mit dem weißen Schriftzug und der Leuchtreklame rundet das Gesamtbild ab.</p>

    Das Grün in Kombination mit dem weißen Schriftzug und der Leuchtreklame rundet das Gesamtbild ab.

  • <p>Die Fassadenflächen werden durch Lichtbänder unterbrochen.</p>

    Die Fassadenflächen werden durch Lichtbänder unterbrochen.

  • <p>Durch eine Gebäudeunterführung gelangt man in den Innenhof.</p>

    Durch eine Gebäudeunterführung gelangt man in den Innenhof.

  • <p>Die Fensterbänder lassen viel Licht in das Gebäudeinnere.</p>

    Die Fensterbänder lassen viel Licht in das Gebäudeinnere.

Der Neubau der Bottroper Entsorgung und Stadtreinigung (BEST) tritt mit erstaunlicher Leichtigkeit ins Stadtbild. Durch eine teilweise Aufständerung des Gebäudekubus und der Variation der Gebäudehöhe zwischen zwei und drei Geschossen mit grazilen Unterbrechungen in der Fassadenfläche scheint das Gebäude förmlich zu schweben.

Der gesamte Komplex ist in L-Form gebaut, wobei sich die beiden sich verschneidenden Gebäudeteile sowohl in der Höhe als auch in der Gestaltung der Fassadenfläche sehr deutlich unterscheiden. Der kleinere Baukörper beherbergt die Verwaltung und ist mit einer hinterlüfteten Fassade aus Faserzementplatten in lichtem Grau gestaltet.

Der dreigeschossige Kubus ist im Erdgeschoss aufgeständert und mit einem WDVS beschichtet, welches in lichtem Grün erstrahlt. Unterbrochen werden die Fassadenflächen durch Lichtbänder. Zur Vermittlung der Unternehmensbotschaft wurde die Fassade mit weißen zurückliegenden Schriftzügen versehen.

Beide Gebäudeteile vermitteln einen harmonischen Gesamteindruck, da sich das Erdgeschoss der beiden Teile eine Glasfassade mit einem Sonnenschutz aus Lärchenholz teilt, hinter der sich multifunktionale Besprechungsräume befinden.

Die intensive Farbigkeit aus leuchtendem aber unaufdringlichem Grün, gepaart mit dem Weiß der zurückliegenden Schriftzüge, der blauen LED-Werbung und die Kombination mit dem schlichten Grau der Verwaltung geben diesem Ensemble einen großartigen Wiedererkennungswert. 

Verwendete Produkte