Nach oben scrollen

Krämer Höfe, Dortmund

Differenzierte Gestaltung reanimiert eine alte Wagenhalle.

 

Bautafel

Standort Schwanenwall 35, 44135 Dortmund

Bauherr Krämer Höfe KG, Dortmund

Planung Barbara & Walter Thiess Architekten, Köln

Ausführung Anstrich Riko-R GmbH, Dortmund

  • <p>Die ehemalige Fensterbankfassade wurde durch eine Ziegelriemchen-Fassade auf WDVS ersetzt.</p>

    Die ehemalige Fensterbankfassade wurde durch eine Ziegelriemchen-Fassade auf WDVS ersetzt.

  • <p>Vorher: Ein Blick auf das viele Jahre leer gestandene Bürogebäude.</p>

    Vorher: Ein Blick auf das viele Jahre leer gestandene Bürogebäude.

  • <p>Mit viel Fantasie, Liebe zum Detail und dem Einsatz hochwertiger Baustoffe wurde dem Bürokomplex neues Leben eingehaucht.</p>

    Mit viel Fantasie, Liebe zum Detail und dem Einsatz hochwertiger Baustoffe wurde dem Bürokomplex neues Leben eingehaucht.

  • <p> Die Gestaltung des Gebäudes schlägt eine Brücke zwischen der traditionellen Nutzung durch Manufakturen und der Darbietung moderner Designermöbel in einem stilvollen Ambiente. </p>

    Die Gestaltung des Gebäudes schlägt eine Brücke zwischen der traditionellen Nutzung durch Manufakturen und der Darbietung moderner Designermöbel in einem stilvollen Ambiente.

  • <p> Die 100 Jahre alte Wagenhalle wurde „reanimiert“ und die Hofeinfahrt als neue „Adresse“ mit einer differenzierten Wandgestaltung inszeniert.</p>

    Die 100 Jahre alte Wagenhalle wurde „reanimiert“ und die Hofeinfahrt als neue „Adresse“ mit einer differenzierten Wandgestaltung inszeniert.

  • <p>Der Bürokomplex besitzt moderne und zeitgemäße architektonische Formen.</p>

    Der Bürokomplex besitzt moderne und zeitgemäße architektonische Formen.

  • <p>Technisch anspruchsvollen Detaillösungen, die planerische und handwerkliche Weitsicht erfordern, führen zu einem überzeugenden Ergebnis.</p>

    Technisch anspruchsvollen Detaillösungen, die planerische und handwerkliche Weitsicht erfordern, führen zu einem überzeugenden Ergebnis.

  • <p>Ein Blick in den Innenhof des Gebäudekomplexes.</p>

    Ein Blick in den Innenhof des Gebäudekomplexes.

Das viele Jahre leer gestandene Bürogebäude am Schwanenwall mit etwa 2.000 m² Nutzfläche wurde innerhalb von nur neun Monaten komplett entkernt und die Fensterband-Fassade durch eine Ziegelriemchen-Fassade auf einem Wärmedämm-Verbundsystem ersetzt. 2017 – 2018 wurde die 100 Jahre alte Wagenhalle „reanimiert“ und die Hofeinfahrt als neue „Adresse“ mit einer differenzierten Wandgestaltung inszeniert.

Den Architekten und Planern Barbara & Walter Thiess ist es gelungen, mit viel Phantasie, Liebe zum Detail und dem Einsatz hochwertiger Baustoffe dem schlafenden Bürokomplex „Krämer Höfe“ in Dortmund neues Leben zu verleihen. Insbesondere die technisch anspruchsvollen Detaillösungen, die planerische und handwerkliche Weitsicht erfordern, führen zu einem überzeugenden Ergebnis. Die Arbeit ist ein gelungenes Beispiel für eine Symbiose aus erfolgreichem Wärmeschutz und der Schaffung neuer Werte mit Strahlkraft für ein ganzes (Mikro-)Revier. Die Gestaltung des Gebäudes schlägt eine Brücke zwischen der traditionellen Nutzung durch Manufakturen und der Darbietung moderner Designermöbel in einem stilvollen Ambiente.

 

 

Verwendete Produkte