Nach oben scrollen

Braustraße, Leinefelde

Barrierefreies Wohnen über der Stadt.

Bautafel

Standort Braustraße 1a, 37339 Leinefelde-Worbis

Bauherr Städtische Wohnungs GmbH, Worbis Leinefelde-Worbis

Planung Architekturbüro Stadermann Architekten BDA, Hausen

Farbentwurf Brillux Farbstudio Münster

Ausführung Malerfachbetrieb Bergener GmbH & Co. KG, Niederorschel

  • <p>Das Objekt ist ein Teil des Areals „Barrierefreies Wohnen über der Stadt“.</p>

    Das Objekt ist ein Teil des Areals „Barrierefreies Wohnen über der Stadt“.

  • <p>Erbaut in einem aufgelockerten Ensemble von vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss mit weit ausladenden Balkonen beherbergt das Gebäude großzügige barrierefreie Wohnungen mit Balkon und einer Physiotherapiepraxis im Erdgeschoss.</p>

    Erbaut in einem aufgelockerten Ensemble von vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss mit weit ausladenden Balkonen beherbergt das Gebäude großzügige barrierefreie Wohnungen mit Balkon und einer Physiotherapiepraxis im Erdgeschoss.

  • <p>Die Fassadenflächen wurden mit einem organisch gebundenen Wärmedämm-Verbundsystem versehen.</p>

    Die Fassadenflächen wurden mit einem organisch gebundenen Wärmedämm-Verbundsystem versehen.

  • <p>Die Braustraße 1a liegt zwischen der Innenstadt und dem Busbahnhof und bietet die Vorzüge städtischen Wohnens sowie den Blick über die Stadt, hinein in die umliegende Landschaft.</p>

    Die Braustraße 1a liegt zwischen der Innenstadt und dem Busbahnhof und bietet die Vorzüge städtischen Wohnens sowie den Blick über die Stadt, hinein in die umliegende Landschaft.

  • <p>Einen weiteren farblichen Blickfang stellen die türkisfarbenen Bereiche zwischen den Fenstern dar, die sich an den Außenflächen des Staffelgeschosses wiederholen.</p>

    Einen weiteren farblichen Blickfang stellen die türkisfarbenen Bereiche zwischen den Fenstern dar, die sich an den Außenflächen des Staffelgeschosses wiederholen.

  • <p>Die farbige Gliederung des Gebäudes akzentuiert die Architektur.</p>

    Die farbige Gliederung des Gebäudes akzentuiert die Architektur.

  • <p>Die Umgebungsbebauung der Braustraße 1a.</p>

    Die Umgebungsbebauung der Braustraße 1a.

  • <p>Eine gelungene Kombination zwischen aufgelockerter Architektur und farblicher Fassung.</p>

    Eine gelungene Kombination zwischen aufgelockerter Architektur und farblicher Fassung.

Das Objekt steht in der Braustraße 1a in Worbis und ist ein Teil des Areal „Barrierefreies Wohnen über der Stadt“. Es liegt zwischen der Innenstadt und dem Busbahnhof und bietet die Vorzüge städtischen Wohnens sowie den Blick über die Stadt, hinein in die umliegende Landschaft.

Erbaut in einem aufgelockerten Ensemble von vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss mit weit ausladenden Balkonen beherbergt das Gebäude großzügige barrierefreie Wohnungen mit Balkon und einer Physiotherapiepraxis im Erdgeschoss.

Die Fassadenflächen wurden mit einem organisch gebundenen Wärmedämm-Verbundsystem versehen, welches mit einer beschichteten Putzoberfläche in 2 mm Körnung in Erscheinung tritt. Eine farbige Gliederung des Gebäudes akzentuiert die Architektur. Die im hellen Farbton gestrichenen Fassadenflächen werden im Bereich des Aufzuges und des Treppenhauses auf der Nordost-Seite und der geschlossenen Wandscheibe auf der Südwest-Seite durchbrochen. Diese „Spange“ erhält einen Verbund zum Gebäude, da sie die Farbe der Sockelfläche aufnimmt. Einen weiteren farblichen Blickfang stellen die türkisfarbenen Bereiche zwischen den Fenstern dar, die sich an den Außenflächen des Staffelgeschosses wiederholen.

Verwendete Produkte